ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Lithardt will kräftig wachsen

Weitere Artikel zu


Wirtschafts- & Firmeninfos

Hameln (rgb). Rund 15 Mio. Euro wollen Otto und Monika Lithardt in ihre vier Produktionsstätten investieren, unter anderem in Grabow für die Grabower Süßwaren GmbH und im thüringischen Arnstadt für die Knäckebrotproduktion.

Großkunden sind Discounter, die mit dafür sorgten, dass die Gruppenerlöse um 28 Prozent auf 128 Mio. Euro kletterten. Wachstumsmöglichkeiten sieht Lithardt im Bio-Bereich. Bis 2006 sollen die Erlöse in diesem Segment auf 10 Mio. Euro verdoppelt werden.

Für das Grabower Stammwerk sieht man mit den Stammprodukten Schaumküsse, Schaumwaffeln, Waffeln und Gebäcke beste Exportchancen.

Bäcker und Fleischer rücken zusammen
Auch interessant

Bäcker und Fleischer rücken zusammen

Der Bäckerinnungs-Verband Niedersachsen/Bremen versteht sich als Dienstleister für seine Mitgliedsbetriebe. mehr...

Weitere Artikel aus Fokus vom 11.03.2005:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel