ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Lieken schließt Traditionsstandort

Backwarenproduzent Lieken schließt Standort in Garrel. (Quelle: Unternehmen)+
Backwarenproduzent Lieken schließt Standort in Garrel. (Quelle: Unternehmen)

Weitere Artikel zu


Umstrukturierung

Der Backwarenproduzent will das Werk in Garrel aufgeben. 160 Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz.

Garrel (abz). Das Lieken-Werk im niedersächsischen Garrel schließt zum 31. März 2018. Das teilten Vertreter der Geschäftsleitung in einer Belegschaftsversammlung mit. Wie NWZ online berichtet, habe bereits im November 2014, nach Übernahme durch den tschechischen Agrofert-Konzern, die des Standorts im Zuge einer angekündigt. Als Gründe seien das Alter des Standortes und die kaum vorhandenen Erweiterungsmöglichkeiten genannt worden. Der Frischedienst werde jedoch noch etwas länger geöffnet bleiben, bis zum 30. Juni 2018.

Durch die Schließung würden insgesamt 160 Arbeitnehmer ihren Arbeitsplatz verlieren und eine 99-jährige Tradition zu Ende gehen. Den Mitarbeitern würden zwar frei werdende Stellen im Unternehmen angeboten werden, aber die lägen häufig weit entfernt.

Mit elf Werken und rund 3500 Mitarbeitern gehört die Lieken-Gruppe zu Deutschlands großen Backwarenherstellern. Zuletzt sei der Umsatz allerdings von 772 Mio. Euro in 2014 auf 686 Mio. Euro in 2015 eingebrochen.

 Der Großbäckerkonzern Lieken produziert Backwaren unter den Marken Golden Toast und Lieken Urkorn.
Auch interessant

Mit Informationen zurückhaltend

Nach dem am Montag angekündigten Aus für den Standort Essen erfahren die Mitarbeiter der anderen Werke von ihrem Schicksal nur tröpfchenweise. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel