ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Lidl-Prinzip gegen das Mangel-Syndrom?

Weitere Artikel zu


Von

Lehrlinge

Viele Bäcker erhalten kaum noch Bewerbungen auf Lehrstellen. Der Discounter Lidl löst das Nachwuchsproblem auf seine Weise.


1000 Euro als "Einstiegsdroge"

Während Bäcker händeringend nach einem Mittel gegen das Mangel-Syndorm suchen, setzen Wettbewerber aus Industrie und Lebensmitteleinzelhandel auf ein bewährtes Rezept: Geld. Der Discounter Lidl bietet Haupt- und Realschülern bis zu 1000 Euro Ausbildungsvergütung - im Monat. Ein Handwerkerportal spricht von „Einstiegsdroge in einen trostlosen Beruf“ und fragt, ob solche Löhne den Jugendlichen und dem Handwerk schaden?

Die Antworten darauf fallen kontrovers aus, sehr kontrovers. In Leserkommentaren plaudern Lehrlinge über ihre Erfahrungen. Argument eines jungen Mitarbeiters: „Nur die Harten kommen in den Garten“, beschreibt er das Lidl-Prinzip.


Was meinen Sie? Was können Bäcker tun?: abz@matthaes.de

Link zum Forum: www.handwerk.com

Auch interessant

Heberer übernimmt Filialen

Die Wiener Feinbäckerei Heberer profitiert von der regionalen Konsolidierung eines Stuttgarter Filialisten und baut  im Rhein-Main-Gebiet ihre führende Stellung aus. mehr...

Weitere Artikel aus Fokus vom 28.06.2011:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel