ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Netzwerk erforscht Acrylamid

Im neu gegründeten Netzwerk geht es um die Vermeidung  von Acrylamid. (Quelle: Fotolia/Boris Zerwann)+
Im neu gegründeten Netzwerk geht es um die Vermeidung von Acrylamid. (Quelle: Fotolia/Boris Zerwann)

Weitere Artikel zu


Lebensmittel

An der neu gegründeten Kooperation beteiligen sich Firmen und Verbände aus Deutschland und Frankreich.

Bremerhaven (abz). Das Bremerhavener Institut für Lebensmitteltechnologie und Bioverfahrenstechnik leitet das neu gegründete internationale Kooperationsnetzwerk “Acrylamid”, das neue Ansätze zu Reduzierung von in Lebensmittel erarbeiten soll. Zurzeit hat das 14 Partner aus Deutschland und Frankreich - darunter auch den Zentralverband des Bäckerhandwerks. Innerhalb des Netzwerks sind die Themen und Herausforderungen zur Acrylamid-Reduzierung vielfältig. Die Mitglieder diskutieren unter anderem die Ermittlung eines erstrebenswerten Gehalts an Acrylamid–Vorläufern in der Rohware sowie die entsprechende gezielte Züchtung von Acrylamid armer Rohware. Ein weiterer Kernpunkt der Arbeit soll die Entwicklung neuartiger Produktionsanlagen  sowie  Produktionsabläufe werden, die der Bildung von Acrylamid vorbeugen.

Die am Netzwerk teilnehmenden deutschen Unternehmen erhalten zunächst für eineinhalb Jahre eine Förderung durch das zentrale Innovationsprogramm Mittelstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Damit sollen sie bei der Ideenfindung von innovativen Ansätzen, deren Projektskizzierung und der entsprechenden Beantragung von Fördermitteln unterstützt werden.

Weitere Artikel aus Fokus vom 02.08.2018:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel