ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Stecknadeln in Brötchen

In  der Filiale eines Discounters steckt ein unbekannter Täter Stecknadeln in Brötchen. (Quelle: Symbolfoto: Archiv)+
In der Filiale eines Discounters steckt ein unbekannter Täter Stecknadeln in Brötchen. (Quelle: Symbolfoto: Archiv)

Weitere Artikel zu


Kriminalität

Alle Produkte stammen aus einem Discounter in Offenburg. Die Polizei hat noch keine Spur.

Stuttgart (abz). Kunden eines Discounters in Offenburg haben in einer Toastbrotpackung und einem  Snack spitze Stecknadeln entdeckt - rechtzeitig vor dem Verzehr der präparierten Waren. Beim Verschlucken können diese Nadeln schwere innere Verletzungen verursachen.

Insgesamt fünf Fälle dieser Art sind bisher bei der angezeigt worden. Alle Waren stammen aus dem gleichen Geschäft im Westen Baden-Württembergs. Die Produkte seien korrekt ausgeliefert und erst im Markt manipuliert worden, so die Polizei. Wie die drei bis vier Zentimeter langen Nadeln in die Teigwaren gekommen sind, sei unklar. Anhaltspunkte für eine Erpressung gäbe es nicht.

Vertreter der Lebensmittelkontrolle, der Polizei sowie des Landkreises und des Supermarkts beraten das weitere Vorgehen. Möglicherweise kommen Metalldetektoren zur Kontrolle der Waren zum Einsatz, hieß es. Eingebunden ist auch das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Stuttgart.

Fahnder finden in ausgehöhlten Broten Waffen.
Auch interessant

Im Brot stecken Waffen

Bei einer Kontrolle stoßen Fahnder auf verbotene Waffen und eine CD mit rechtsradikalen Liedern. Dem Mann, der diese mit sich führt, drohen Anzeigen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel