ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Zweite Chance für Brot und Mensch

Brot vom Vortag bieten die „BrotRetter“ und reduzieren so die Retouren. (Quelle: Archiv)+
Brot vom Vortag bieten die „BrotRetter“ und reduzieren so die Retouren. (Quelle: Archiv)

Weitere Artikel zu


Konzept

Eine Bäckerei liefert Brot vom Vortag, und ehemalige Obdachlose verkaufen es. Die „BrotRetter“ sind nun ausgezeichnet worden.

Lübeck (abz). Die Lübecker Bäckerei-Kette Junge startete vor einem Jahr ihr Projekt „Die BrotRetter“, bei dem Brot und Kuchen vom Vortag verkauft werden. Backwaren preisgünstig zu verkaufen ist nicht neu. Das Besondere daran sei jedoch, dass Obdachlose zu Brotverkäufer werden.

Das Hamburger Straßen- und Obdachlosenmagazin „Hinz und Kunzt“ stellt die Verkäufer für den Laden, die dann neben Fachverkäufern der Bäckerei-Kette die Brote verkaufen. Sozial benachteiligte Menschen bekommen ein festen, sozialversicherten Arbeitsvertrag und haben so wieder eine Perspektive.

Das Projekt war ursprünglich nur als zwölfmonatiger Modellversuch angelegt. Mittlerweile überlege die Bäckerei Junge einen dritten Laden zu eröffnen. Das Unternehmen kam nun unter die ersten Drei des Preises „Zu gut für die Tonne“ des Bundesministeriums für Ernährung.

Oskar Vogel vom Handwerkskammertag (von links), Geschäftsführerin Anne Maurer, Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und Geschäftsführer Tobias Maurer auf der Preisverleihung für den Mittelstandspreis.
Auch interessant

Soziales Engagement zahlt sich aus

Die Bäckerei Maurer setzt sich für Flüchtlinge sowie eine nachhaltige Landwirtschaft ein und unterstützt die Tafeln in der Region - dafür erhält das Unternehmen jetzt den Mittelstandspreis. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

Leser-Kommentare zum Artikel (1)

  • Gregor Degen, Bad Neuenahr 18.04.2017 um 18:37

    Betreff: zweite chance für brot und mensch sehr geehrte Damen und herren , ich finde es bedauerlich, dass sie brot vom vortag als altes Brot bezeichnen , bei brötchen mag es zwar noch angehen , aber gerade bei roggenhaltigen broten entwickelt sich noch
    tage nach dem backen das volle aroma .
    Ich bitte sie daher , von dem am vortage gebackenen brot zu sprechen und nicht von "altem Brot "

    hochachtungsvoll

    gregor degen