ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Themenkanal Spülmaschinen, Hygiene, Reinigung

Geldstrafen wegen mangelnder Hygiene

Mitarbeiter sind wegen unhygienischer Zustände verurteilt worden. (Quelle: Symbolbild Archiv/ Kauffmann)+
Mitarbeiter sind wegen unhygienischer Zustände verurteilt worden. (Quelle: Symbolbild Archiv/ Kauffmann)

Weitere Artikel zu


Kontrolle

Mitarbeiter einer Ortenauer Bäckerei sind aufgrund unhygienischer Zustände verurteilt worden. Betroffene Räume wurden absichtlich verschleiert.

Offenburg (abz). Gegen zwei Mitarbeiter einer Bäckerei in Ortenau wurde wegen starker in der Produktion Strafbefehl erlassen. In den Betriebsräumen soll es extrem unhygienisch gewesen sein, wie es bei Baden FM online heißt. Die Staatsanwaltschaft Offenburg hatte gegen den 49-Jährigen Qualitätsmanager und den 51-Jährigen Betriebsleiter des Backwarenherstellers wegen Verstoßes gegen das Lebensmittelgesetz ermittelt.

Kontrolleure hätten in den Produktionsräumen, in denen unter anderem Weckmehl und Brösel für Backwaren hergestellt wurden, Kot und Urin von Nagern sowie Spinnweben gefunden. Die Untersuchung der Backwaren durch das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Freiburg hätten ergeben, dass die Backwaren für den Verzehr durch Menschen ungeeignet seien.

Die Ermittlungen zeigten auch, dass die betroffenen Betriebsräume mit Absicht vor den Behörden verschleiert worden waren, um der Kontrolle der zu entgehen.

Gegen die Verurteilung zu Geldstrafen von je 50 Tagessätzen hätten die Angeklagten Einspruch eingelegt.

Bei der Herstellung von Speiseeis ist höchste Sorgfalt gefragt.
Auch interessant

Sicherheit geht vor

Nicht immer wird beanstandet, aber Kontrollen sollen sicherstellen, dass vom Eisverzehr keine gesundheitlichen Risiken ausgehen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel