ABZ - Das Fachportal für Bäcker


To-go bleibt trendy

Mindestens einmal wöchentlich kauft sich ein Viertel der Deutschen Snacks wie belegte Brötchen. (Quelle: Archiv/ Hart)+
Mindestens einmal wöchentlich kauft sich ein Viertel der Deutschen Snacks wie belegte Brötchen. (Quelle: Archiv/ Hart)

Weitere Artikel zu


Konsum

Knapp ein Viertel der Deutschen kauft mindestens einmal wöchentlich Snacks. Transparenz wird wichtiger.

Berlin (abz). Der 2018 „Deutschland, wie es isst“ zeigt, dass der weiterhin im ist. Zudem kaufen knapp ein Viertel der Deutschen zumindest einmal in der Woche Snacks wie belegte Brötchen und ein Fünftel geht einmal oder mehrmals in der Woche außer Haus essen. Dabei gaben 74 Prozent der Befragten an, mindestens einmal im Monat in ein Restaurant zu gehen.

Für die Punkte Herkunft, Herstellung und Zusammensetzung ihrer Lebensmittel sowie darüber hinausführende transparente Informationsangebote zu den Lebensmitteln hätten die deutschen Verbraucher weiterhin ungebrochenes Interesse. Viele Menschen würden die Informationen bewusst zur Kenntnis nehmen und diese dann in ihre Kaufentscheidung mit einfließen lassen.

Dabei sei nicht nur die Verpackung wichtig. Etwa zwei Drittel der Befragten nutzten die Informationen, die am Einkaufort zur Verfügung stehen.

Eine weiter zunehmende Zahl an Verbrauchern möchte Transparenz bei der Produktherstellung.
Auch interessant

Regionalität kommt gleich nach Geschmack

Berlin (abz). Der Geschmack ist hierzulande das ausschlaggebende Kriterium beim Konsum von Lebensmitteln. Fast alle Menschen in Deutschland, nämlich 97 Prozent, eint: Sie kaufen, was ihnen mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel