ABZ - Das Fachportal für Bäcker


Kleine Bohne, großes Potenzial

Die Kaffeerösterei Supremo stellt ihr Know-how und ihr Personal für Fachgespräche bereit. (Quelle: GHM)+
Die Kaffeerösterei Supremo stellt ihr Know-how und ihr Personal für Fachgespräche bereit. (Quelle: GHM)

Weitere Artikel zu


Kaffeegeschäft

Die Sonderschau Coffee World zeigt, wie Bäcker und Konditoren ihre Kaffeekompetenz erweitern. Diese lässt sich hervorragend fürs eigene Geschäft nutzen.

München (abz). Jeder dritte , den die Deutschen außer Haus trinken, bestellen sie in Bäckereien und Konditoreien, heißt es in der Pressemeldung zur . Die Sonderschau Coffee World in Halle A4 liefert Information und Beratung. Es gibt Live-Vorführungen, Tastings sowie Maschinen und Zubehör zum Ausprobieren und auch jede Menge Entertainment.

„Der Kaffeemarkt boomt“, sagt Bernd Braune. „Im Grunde genommen, sitzen Bäcker und Konditoren auf einer Goldmine.“ Der 59-Jährige ist Präsidiumsmitglied des Deutschen Kaffeeverbands und Geschäftsführer der Kaffeerösterei Supremo, die die Sonderschau „COFFEE WORLD“ (Halle A4) inhaltlich konzipiert. Braune ist überzeugt: „Der Bäcker und Konditor muss hier am Ball bleiben und sich weiterentwickeln.“ Denn das Potenzial sei riesig. Allerdings sei Kaffee noch immer ein Kompetenzbereich, der von vielen unterschätzt werde. Dabei gebe es bereits Betriebe, die allein mit ihren Kaffeespezialitäten zahlreiche Kunden anlocken, um sie dann auch mit ihren anderen Produkten zu überzeugen. Entscheidend, gerade im Bereich Kaffee, sei die Qualität, betont Braune.

Herangehensweise

Wer mit Kaffee bei seinen Kunden punkten will, sollte zunächst festlegen, welche Rolle das Thema Kaffee für das spielen soll und welche Ziele verfolgt werden: Will ich meine Kompetenz zeigen und dem Kunden ein Erlebnis bieten? Soll es vor allem schnell gehen und für die Mitarbeiter wenig Aufwand bedeuten? Welche Investitionen sind notwendig, welche Maschine ist die richtige, wie sichere ich dauerhaft die Qualität? Bis zu zehn Experten stehen den Fachbesuchern täglich auf der Coffee World Rede und Antwort. Darüber hinaus beraten sie unter Berücksichtigung des jeweiligen Budgets und der Unternehmensgröße – Einzelbetriebe und Filialisten – über passende Konzepte für den jeweiligen Betrieb und helfen bei der Frage, welche Schulungen die Mitarbeiter benötigen.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Snacks
    Werner Kräling | Jürgen Rieber

    Snacks

    Das Spektrum der Snacks ist riesig: Belegte Brötchen, Brote, Sandwiches, Bagels, Seelen, Waffeln, Muffins, Fladenbrote, gebackene Snacks, Panini, Pizza, Strudel, Zwiebelkuchen, Quiches, Flammkuchen und kleine Gerichte.

    mehr...

Die klassische Stulle ein wenig aufgepeppt wie bei diesem Pastrami-Sandwich hat auf der Iba neben zahlreichen weiteren Snack-Ideen und neuen Konzepten ebenso eine Bühne wie Traditionelles.
Auch interessant

Bitte zugreifen – es ist angerichtet

Von Bérengère Thumm Die Iba bietet vom 15. bis 20. September mit mehr als 1100 Ausstellern aus mehr als 50 Ländern einen Gesamtüberblick über die unterschiedlichen Aspekte der backenden mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel