ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Tchibo startet „to go“ im LEH

Kaffee „to go“ gibt es bei Tchibo auch im Mehrwegbecher. (Quelle: Unternehmen/Tchibo)+
Kaffee „to go“ gibt es bei Tchibo auch im Mehrwegbecher. (Quelle: Unternehmen/Tchibo)

Weitere Artikel zu


Kaffee

Der Kaffeeröster will sein Außer-Haus-Geschäft ausbauen und bietet ein Kaffeekonzept für Supermärkte.

Hamburg (abz). will stärker vom Convenience-Trend im Lebensmitteleinzelhandel (LEH) profitieren. Nach Informationen der LebensmittelZeitung will die Coffee-Service-Sparte des Unternehmens Kaufleuten eine „to go“-Bar für Heißgetränke schmackhaft machen.

Aktuell arbeite die Coffee-Service-Sparte des Konzerns intensiv an der Einführung eines „to go“-Konzeptes, das sich an selbstständige Lebensmittelhändler richtet. Wie es heißt, gebe es ein solches Kaffee-Bar-Konzept in vierstelliger Zahl schon in Großbritannien und werde nun an deutsche Verhältnisse angepasst. Einige Test-Bars würden schon in Märkten stehen.

Bäckern in der entsprechender Märkte dürfte diese Vorgehensweise nicht schmecken. Der LEH versucht schon länger, den Wunsch der Kunden nach einem Heißgetränk zu erfüllen. So gibt es in den Eingangsbereichen vieler Supermärkte schon Automaten, an denen für kleines Geld Kaffee, Tee und andere Spezialitäten gezapft werden können.

Weitere Artikel aus Fokus vom 21.09.2018:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel