ABZ - Das Fachportal für Bäcker


Kaffee im Café neben Shampoo und Zahnpasta

Weitere Artikel zu


Drogeriemarktkette Budni hat in Berlin in der vergangenen Woche eine Filiale mit gastronomischen Angeboten eröffnet / Weitere sollen folgen

Berlin/Hamburg (abz). Brote aus der Region, , Craft-Biere und Limonaden sind nicht unbedingt die typischen Produkte, die Verbraucher in einem einkaufen. Und dass sie sich dort zwischen Shampoo und Zahnpasta auch noch in ein Café setzen können, ist dann vollumfänglich Teil eines neuen Konzeptes.

Umgesetzt hat es das Hamburger Drogeriemarkt-Unternehmen mit seiner Expansion nach Berlin, wo in der vergangenen Woche im Stadtteil Prenzlauer Berg die erste, 600 Quadratmeter große Filiale in der Bundeshauptstadt eröffnet hat. Weitere sollen folgen.

Mit dem Café-Bereich haben Bio-Gebäck, belegte Brötchen, Frischeprodukte wie Joghurt, Milch, Mittags-Snacks und Heißgetränke Einzug ins Sortiment gehalten.

Die neue Budni-Strategie ist ebenso wie die Kooperation mit Edeka auch eine Flucht nach vorne, um im Konkurrenzkampf mit den Großen des Drogeriemarktes bestehen zu können. Der Abstand zu dm und Rossmann ist groß. Marktführer dm hat im vergangenen Jahr mit 7,86 Milliarden Euro einen 18-mal höheren Umsatz als die Nummer vier Budni erzielt, deren Geschäft bei 430 Millionen Euro stagnierte.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Snacks
    Werner Kräling | Jürgen Rieber

    Snacks

    Das Spektrum der Snacks ist riesig: Belegte Brötchen, Brote, Sandwiches, Bagels, Seelen, Waffeln, Muffins, Fladenbrote, gebackene Snacks, Panini, Pizza, Strudel, Zwiebelkuchen, Quiches, Flammkuchen und kleine Gerichte.

    mehr...

Den Coffee to go von Tchibo soll es bald auch direkt in Supermärkten geben.
Auch interessant

Tchibo plant eigenes To-go-Konzept in Supermärkten

Hamburg (abz). Bäcker in der Vorkassenzone von Supermärkten profitieren meist mit guten Umsätzen von der Lust ihrer Kunden auf einen guten Kaffee. Dies scheint Marktbetreibern wohl schon länger mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel