ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Themenkanal Kennzeichnungspflicht

Jetzt wird’s konkret

Bäcker wollen seit Langem wissen, wie Kunden über Allergene informiert werden müssen. +
Bäcker wollen seit Langem wissen, wie Kunden über Allergene informiert werden müssen.

Weitere Artikel zu


Kennzeichnung von Allergenen bei loser Ware: Bundesernährungsministerium legt Gesetzesentwurf vor / Zentralverband kann bis 5. August Stellungnahme abgeben

Bäcker haben lange auf ihn gewartet. Nun, endlich, legt das Bundesernährungsministerium unter der Leitung von Minister Christian Schmidt (CSU) den vor. Bestimmte Stoffe, die bei Menschen Allergien oder Unverträglichkeiten auslösen können, müssen ab dem 13. Dezember gekennzeichnet werden. Das ist Pflicht. Das Ministerium sagt nun, wie es sich die Art und Weise bei lose abgegebenen Lebensmitteln wie Backwaren vorstellt.

Demnach gibt es 14 Hauptallergene, die ab dem Stichtag im Dezember verpflichtend gekennzeichnet werden müssen, darunter glutenhaltiges Getreide, Milch, Eier, Fische und Schalenfrüchte. Hintergrund ist eine EU-Verordnung. Die Umsetzung dieser Verordnung regeln die einzelnen Mitgliedsstaaten jedoch auf nationaler Ebene und passen ihre Vorschriften an die Vorgaben aus Brüssel an. In einem zweiten Schritt kommt dann im Dezember 2016 die von Nährwerten wie Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße.

Zurück zu den Allergenen in Lebensmitteln, die unverpackt, also lose, an Konsumenten abgegeben werden. Vom 13. Dezember an muss deren Kennzeichnung in deutscher Sprache vorliegen und – ganz wichtig: in schriftlicher Form. Ein Punkt, der dem Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks (ZV) sauer aufstößt. „Wir hätten die mündliche Form gern gleichberechtigt neben der schriftlichen gehabt“, sagt Rechtsanwalt Daniel Schneider, beim ZV Referent für Lebensmittelrecht und gewerblichen Rechtsschutz. Und es gibt weitere Kritikpunkte. kik

Mehr dazu lesen Sie auf Seite 7

Auch interessant

So sollen Bäcker Allergene kennzeichnen

Von glutenhaltigem Getreide bis zu Eiern und Milch - Zutaten in Lebensmitteln wie Backwaren, die bei Menschen Allergien oder Unverträglichkeiten auslösen können, müssen vom 13. Dezember an gekennzeichnet werden. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel