ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Jeder Fünfte ist kontaktscheu

So geht bargeldloses Bezahlen mit dem Handy: dranhalten, fertig. (Quelle: Shutterstock/Bnenin)+
So geht bargeldloses Bezahlen mit dem Handy: dranhalten, fertig. (Quelle: Shutterstock/Bnenin)

Weitere Artikel zu


In der Gastronomie hat bargeldloses Bezahlen im vergangenen Jahr stark an Bedeutung gewonnen

Stuttgart (abz). Mehr Komfort für den Gast: Bargeldloses Bezahlen ist mittlerweile auch in der Gastronomie wirtschaftlich sinnvoll und gewinnt mit neuen mobilen Bezahllösungen zunehmend an Bedeutung.

Die kontaktlosen Transaktionen sparen nicht nur Zeit und beschleunigen den Arbeitsprozess, sondern werden zunehmend auch vom Gast eingefordert. Zum Start von Apple Pay in Deutschland haben Mastercard und der Kassensystem-Anbieter Orderbird die wichtigsten Fakten zum bargeldlosen und mobilen Bezahlen zusammengestellt.

Im internationalen Vergleich hinkt Deutschland beim bargeldlosen Bezahlen hinterher. Doch auch hierzulande setzen immer mehr Gastronomen auf Kartenzahlung und Kunden bereits immer häufiger auf das kontaktlose Bezahlen mittels NFC-Technologie: Waren im Januar 2018 laut Orderbird 13,6 Prozent aller Transaktionen kontaktlos, bezahlte im Oktober 2018 bereits jeder Fünfte (20,5 Prozent) kontaktlos.

Karte und Handy

bei Kleinbeträgen

Weitere Artikel aus Fokus vom 29.12.2018:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel