ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Offensive gegen Bürokratie

Der bürokratische Aufwand überfordert viele Handwerker.  (Quelle: Bernd Kasper/Pixelio.de)+
Der bürokratische Aufwand überfordert viele Handwerker. (Quelle: Bernd Kasper/Pixelio.de)

Weitere Artikel zu


Initiative

Handwerkstag legt Positionspapier mit 25 Forderungen zum Bürokratieabbau vor.

Stuttgart (abz). Der Beirat des Baden-Württembergischen Handwerkstags (BWHT) hat ein umfangreiches zum verabschiedet. Darin wird die aufgefordert, konkrete Maßnahmen zu ergreifen, um die Handwerksbetriebe von bürokratischem Aufwand zu entlasten, heißt es in einer Pressemitteilung. Im Fokus stehe die Landesebene, es würden aber auch Beispiele mit Bundes- oder Europa-Zuständigkeit aufgeführt.

Für viel sorge schon die schiere Menge an Vorgaben und Gesetzen. Auf Bundesebene gelte seit 2015 eine Regelung, nach der für zusätzlichen Erfüllungsaufwand der Wirtschaft an anderer Stelle Aufwand abgebaut werden müsse. Allerdings gebe es viele Ausnahmen, zu denen auch die Umsetzung von EU-Vorgaben gehöre. So sei bislang von Erleichterungen durch diese Regelung wenig zu spüren. Das müsse sich ändern.

Ein weiterer zentraler Punkt im Positionspapier sei die komplizierte Formulierung von Bescheiden und Formularen. Der beschäftige gewöhnlich keinen Juristen im Betrieb und habe daher oft Schwierigkeiten, diese Texte zu verstehen und korrekt Auskunft zu geben. Der BWHT fordere daher eine allgemeinverständliche und einfache Formulierung von Bescheiden und Formularen.

Das vollständige Positionspapier mit 25 Forderungen und Beispielen gibt es unter: www.bwht.de/positionspapiere

Michael Wippler, Präsident des Zentralverbands, überreicht Angela Merkel ein Brotpräsent.
Auch interessant

Brot für die Kanzlerin

Zentralverbands-Präsident Michael Wippler spricht bei Sommerfest zentrale Themen der Branche an. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel