ABZ - Das Fachportal für Bäcker

In allen Filialen wird Brot gebacken

In jeder Filiale von Heberer soll künftig Brot gebacken werden.  (Quelle: Unternehmen)+
In jeder Filiale von Heberer soll künftig Brot gebacken werden. (Quelle: Unternehmen)

Weitere Artikel zu


Heberer

Der Wiener Feinbäcker will an jedem Standort nicht nur Brötchen, sondern ganze Brote frisch backen. Zwei eigene Siegel kennzeichnen Handgemachtes.

Mühlheim am Main (abz). Die baut ihr Frontbaking-Konzept auf alle aus. Im Laufe des Jahres wird der Teig nicht nur wie bisher in den rund 50 Premium-Filialen „Erster Wiener“ und „Heberer’s Traditional Bakery“ frisch vor den Augen der Kunden verarbeitet und gebacken werden, sondern an allen rund 270 Standorten des Backfilialisten. „Neben Brötchen werden auch Weizenmischbrote künftig direkt in allen Filialen aus frischem Teig hergestellt.“ Das Unternehmen wolle sich durch Handwerk und individuell hergestellte Produkte weiter vom Einheitsbrei der Backwarenregale und Billigprodukte im Discount-Bereich absetzen, so , gemeinsam mit Bruder Alexander Geschäftsführer des Familienunternehmens.

Das Unternehmen erweitert sein Sortiment stetig um innovative Produktkreationen, die traditionelles Backhandwerk mit dem Premiumgedanken des Unternehmens verbinden, zum Beispiel speziell für den Standort am Frankfurter Flughafen entwickelte Airportbrötchen. Ergänzt wird das Sortiment durch wechselnde Snackangebote, wie den beliebten „Snack des Monats“, verschiedene Frühstücksvariationen sowie eine große Auswahl an Feingebäck und Kuchen.

Um die Kennzeichnung seiner Produkte für die Kunden noch besser zu gestalten, hat das Unternehmen zwei eigens kreierte für sein traditionell hergestelltes Sauerteigbrot eingeführt. Dabei setzt Heberer auf natürlichen Sauerteig und einen langen Reifeprozess, was dem Brot sein bei den Kunden beliebtes Aroma und seine Frische verleiht. Ein graues Siegel kennzeichnet die natürlichen Sauerteigbrote. Mit einem roten Siegel werden spezielle Brote gekennzeichnet, die zusätzlich auf traditionelle Art von Hand ausgehoben werden.

Heberer setzt in der fünften Generation noch stärker auf Verkehrsstandorte, das Snack- und Kaffeegeschäft.
Auch interessant

Fünfte Generation am Start

Beim Filialisten sind bisher zwei Brüder in der Geschäftsführung. Jetzt übernimmt auch ein junges Familienmitglied Verantwortung. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel