ABZ - Das Fachportal für Bäcker


Ideen, Informationen, Impulse

In diesem Jahr nochmals erweitert: Der Stand der Bäko mit fast 700 m² und einem vergrößerten Bistro-Bereich:  (Quelle: Wolf)+
In diesem Jahr nochmals erweitert: Der Stand der Bäko mit fast 700 m² und einem vergrößerten Bistro-Bereich: (Quelle: Wolf)

Weitere Artikel zu


Von

Die Bäko Gruppe Nord zeigt die gesamte Bandbreite ihres Sortiments- und Dienstleistungsspektrums. Ein Schwerpunkt sind Snacks und Kaffee.

Noch größer, noch zentraler, noch kommunikativer: Zur zeigt die Bäko Gruppe Nord in ihrer umfangreichen Messepräsentation die gesamte Bandbreite ihres Sortiments- und Dienstleistungsspektrums. Um der Bedeutung der Bäko Gruppe Nord als wesentliches Informations- und Kommunikationsforum im Rahmen der Fachmesse weiter zu unterstreichen, wurde der Stand jetzt auf fast 700 m² erweitert. Neben weiteren Verbesserungen wurde der Gastrobereich, das „Bäko-Bistro“, wesentlich vergrößert. „Die Erweiterung unseres Messestandes ist ein deutliches Indiz dafür, dass Fachmessen – auch in Zeiten von digitalen Kommunikationsformen – überaus bedeutsam für den informativen und geschäftlichen Austausch sind“, erklärt dazu , Vorstandsvorsitzender der Bäko-Zentrale Nord eG. „Das persönliche Gespräch ist in dieser Form nur auf Messen möglich, die in kompakter Form eine Vielzahl an Fachinformationen, fachlichem Dialog, an Neuheiten und spannenden Sortimenten bieten – und dies in einem facettenreichen Überblick.“ Vielfalt, Service und Qualität

Zu dieser Form der direkten Kommunikation mit den Fachbesuchern gehören nicht nur eine moderne Standatmosphäre, sondern auch wesentlich hervorgehobene Kernattribute, die für die Bäko-Genossenschaften stehen: Vielfalt im Sortiments- und Dienstleistungsspektrum, ein hohes ganzheitliches Qualitätsverständnis, fachlicher Top-Service, exklusive Angebote mit optimalem Preis-/Leistungsverhältnis, das Erkennen von Trends und deren Umsetzung in relevante, auf das Handwerk zugeschnittene Innovationen vielfältigster Art sowie ein fairer Umgang mit Geschäftspartnern. Maschinen und Geräte

Im Standbereich Maschinen und Geräte werden auch in diesem Jahr wieder interessante Neuheiten im Segment Investitionsgüter präsentiert. Technik-Highlights der Bäko-line stehen nach deren Angaben für Qualität, Zuverlässigkeit und Effizienz sowie ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis. Am Stand wird beispielsweise ein neues Modell im Segment der Gewerbeglastürkühlschränke gezeigt, mit dem Getränke aufmerksamkeitsstark präsentiert werden können. Der Bäko-line FKDv3713 zieht dank seines integrierten LED-Leuchtwerbeaufsatzes die Blicke der Kunden auf sich. Der Innenraum wird zusätzlich mit einer besonders energiesparenden LED-Beleuchtung erhellt. Im Vergleich zu anderen Leuchtmitteln kann durch den LED-Einsatz eine 25-prozentige erzielt werden. Eine analoge Temperaturanzeige, ein automatisches Abtauverfahren des dynamischen Kühlsystems, fünf variabel verstellbare Regalböden und die selbstschließende Thermoglastür mit ergonomischem Stangengriff sorgen für optimale Funktionalität.

Zu den Marktpartnern der Bäko, die sich aktiv am Standgeschehen beteiligen, gehören das Offenburger Unternehmen Hobart sowie Meister als die Bäko-Exklusivmarke im Bereich Kaffee- und Kaffeespezialitäten. Die zentralen Themen von Hobart zur sind diesmal Effizienz und Zuverlässigkeit von Spülmaschinen mit den entsprechenden Produktneuheiten, die zur Reduzierung der Betriebskosten beitragen. Spezialitäten mit Kaffee

Innovative Kaffee- und Ausschanksysteme sind die zentrale Kompetenz von Meister Kaffee. Gerade im Segment der Kaffeespezialitäten hat sich auch der Außer-Haus-Markt stark weiterentwickelt und stellt für die Bäcker und Konditoren immer wieder neue Anforderungen und Chancen dar. Meister Kaffee steht diesbezüglich für ein spezifisches Angebot, das sich in der engen Zusammenarbeit mit der Bäko und dem „B-M-W-Konzept“ (Bäko, Meister Kaffee, WMF) bereits vielfältig bewährt hat. Akzente setzen

Auch für Bäcker und Konditoren gilt es, in der sehr innovationsfreudigen Angebotswelt der Kaffee-Varianten und -Qualitäten Schritt zu halten und eigene Akzente zu setzen. Meister Kaffee als zentrale Fachhandelsmarke bietet dazu das richtige Programm: spannende Geschmackserlebnisse sowie trendige und unverwechselbare Kaffee-Ideen, die es so nur beim Bäcker gibt. Die traditionelle Meister Kaffee-Kompetenz ist umfassend und reicht von der Auswahl der richtigen Bohne über das sorgfältige Rösten bis hin zum fachkundigen Zubereiten der Kaffee-Spezialitäten. Dabei immer im Blick: Gleichbleibende Kaffeequalitäten, ein optimales Handling, kontinuierliche Technikverbesserungen und ein perfekter Rund-Um-Service. Dazu gibt es selbstverständlich auch immer wieder Optimierungen bei den Kaffeevollautomaten, die ebenfalls zur Messe vorgestellt werden. Auf dem Bäko-Stand auch in diesem Jahr wieder dabei ist der Profi-Barista Tom Schießl, der täglich live die neuen Kaffee-Highlights zubereitet. Snack-Ideen zur EM

als kleine Zwischendurch-Mahlzeiten sind für Bäcker mittlerweile zum bedeutsamen Segment geworden. Überall findet der Konsument heute vielfältige Angebote und attraktive Snacksortimente. Am Stand zeigen Fachberater der Bäko-Regionalgenossenschaften „16 Snack-Ideen zur EM 2012“. In Anlehnung an die 16Teilnehmer-Mannschaften der Fußball-EM werden 16Snackrezepte live zubereitet und eine Auswahl dieser Rezepte ebenfalls zur Bewirtung im Bistro-Bereich serviert. Die Snackberater geben dem Fachpublikum zudem praxisnahe Tipps zur Zu- und Aufbereitung der Snacks, zum Wareneinsatz sowie zur ansprechenden Warenpräsentation in der Verkaufstheke.

Internorga: Halle B6, Stand 233


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Snacks
    Werner Kräling | Jürgen Rieber

    Snacks

    Das Spektrum der Snacks ist riesig: Belegte Brötchen, Brote, Sandwiches, Bagels, Seelen, Waffeln, Muffins, Fladenbrote, gebackene Snacks, Panini, Pizza, Strudel, Zwiebelkuchen, Quiches, Flammkuchen und kleine Gerichte.

    mehr...

Auf der Internorga haben Bäcker beste Möglichkeiten, sich rund ums Außer-Haus-Geschäft zu informieren.
Auch interessant

Messe bietet Perspektiven

Zunehmender Konkurrenzdruck, stagnierendes Kerngeschäft, steigende Rohstoff- und Energiekosten. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel