ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Historisches rund ums Fest

Weitere Artikel zu


Sonderausstellung im Museum der Brotkultur

Bis zum 12. Januar 2014 wird in der Weihnachtsausstellung im in Ulm Christbaumschmuck aus der Sammlung der Schreiner GmbH gezeigt. Unter dem Titel „Aufgeputzt!“ beleuchtet die Ausstellung die Entstehung und Entwicklung des Christbaumschmucks von der Biedermeierzeit bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts mit rund 400 Objekten aus dieser bedeutenden Sammlung.

Bereits im Mittelalter war es üblich, Häuser und Kirchen von Advent bis Lichtmeß mit grünen Zweigen zu schmücken. Die eigentliche Blüte des Christbaumschmucks begann jedoch im Biedermeier, als vor allem in Thüringen, Sachsen und Franken Schmuck in großen Mengen und aus den unterschiedlichsten Materialien gefertigt wurde.

Museum der Brotkultur:

www.museum-brotkultur.de

Das Museum der Brotkultur ist im alten Salzstadel in der Ulmer Innenstadt untergebracht.
Auch interessant

Sonderausstellung startet

Das Museum der Brotkultur zeigt Highlights aus der Sammlung Rainer Wild zum Thema "Früchte in der Kunst“. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel