ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Heberer gibt nur 33 Filialen ab

Die Wiener Feinbäckerei Heberer am Standort Flughafen Frankfurt, einem von vielen mit hohem Publikumsverkehr. (Quelle: Archiv / Kauffmann)+
Die Wiener Feinbäckerei Heberer am Standort Flughafen Frankfurt, einem von vielen mit hohem Publikumsverkehr. (Quelle: Archiv / Kauffmann)

Weitere Artikel zu


Übernahme

Das Geschäft mit LS Travel Retail ist geplatzt. Jetzt kommt ein noch größeres Unternehmen zum Zug.

Mühlheim am Main/Frankfurt (abz). Die vergibt im Rahmen eines Masterfranchise-Verfahrens die Lizenzen von 33 Filialen an Deutschland.

Beim Masterfranchise übergibt ein Franchisegeber mehrere Standorte in einer Region an einen Masterfranchise-Nehmer. Dieser wiederum hat die Möglichkeit, Filialen an einen Sub-Franchise-Nehmer zu übertragen. SSP ist nach eigenen Angaben Deutschlands führender Dienstleister in der Verkehrsgastronomie und nun für den Betrieb bzw. die Koordination mit dem jeweiligen Immobilienbetreiber der 33 Heberer-Standorte (davon 32 an U- und Fernbahnhöfen) verantwortlich. Wie die Wiener Feinbäckerei in einer Pressemitteilung schreibt, werden diese weiter von beliefert und mit dem Konzept des hessischen Traditionsbäckers geführt. Der Erlös fließe bei Heberer in die Revitalisierung des bestehenden Standort-Portfolio und maßgeblich in den Abbau der Bankverbindlichkeiten. Mit diesem Schritt werde Neuausrichtung der letzten Jahre abgeschlossen.

Erst im Juli hatte Heberer gemeldet, dass das Unternehmen in Verhandlungen mit Deutschland stehe. Damals war die Rede von 55 Filialen, die im Rahmen eines Masterfranchise-Verfahrens abgegeben werden sollten. Die Übernahme sei dem Bundeskartellamt zur Prüfung vorgelegt worden. Eine Entscheidung des Kartellamtes sei aber nicht der Grund, warum SSP und nicht LS Travel Retail zum Zug gekommen sei, so ein Unternehmenssprecher gegenüber der ABZ. Grund sei vielmehr, dass man sich in letzter Konsequenz über die Modalitäten doch nicht einig geworden sei und sich das Geschäft wieder zerschlagen habe.

Backwerk besetzt ab Februar den ehemaligen Standort des Ersten Wieners am Flughafen in Frankfurt/Main
Auch interessant

Wiener Feinbäcker räumt das Feld

Die Bakery-Gastro-Marke Backwerk eröffnet demnächst ihren ersten Store in einem deutschen Flughafen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel