ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Auszubildende begeistern

Mangelware: Auszubildende im Bäckerhandwerk.  (Quelle: ABZ-Archiv)+
Mangelware: Auszubildende im Bäckerhandwerk. (Quelle: ABZ-Archiv)

Weitere Artikel zu


Handwerk

Landesinnungsverband plant Aktionen für die Messe Südback im September.

Stuttgart (abz). Die Sorge um den beruflichen Nachwuchs ist inzwischen ein Dauerthema vieler Branchen. Bundesweite Werbekampagnen für die Ausbildung im Handwerk gewinnen Marketingpreise, führen aber an der Basis bisher nicht ausreichend zum Erfolg.  Das Thema Nachwuchssicherung soll daher einen Schwerpunkt in vielen Ausstellungsbereichen der Messe Südback bilden. "Viele der angebotenen Ausbildungsplätze lassen sich derzeit nicht besetzen", sagt Andreas Kofler, Geschäftsführer des Landesinnungsverbandes für das Württembergische Bäckerhandwerk, einer der Branchenpartner der Südback. Umso wichtiger sei es, dass die relativ hohe Zahl an Ausbildungsabbrechern gesenkt werde. "Das ist für uns ein wichtiges Ziel."

Demonstration auf der Bühne

Auf der Messe will der Landesinnungsverband daher Auszubildende noch stärker für das Bäckerhandwerk begeistern. "Wir laden die Gewerbeschulen ein, auf der Messe zu erleben, welche Chancen in den Berufen stecken", sagt Andreas Kofler, Geschäftsführer des Landesinnungsverbandes. Klassenteams mit jeweils fünf Berufsschülern können auf offener Bühne dem Messepublikum zeigen, wie innovativ sie als Azubis im Bäckerberuf schon arbeiten.

Für die Konditoren ist die Südback ein Mosaikstein ihrer Nachwuchswerbung. "Wir haben inzwischen die Situation, dass es mehr Bewerber als Ausbildungsplätze gibt", sagt Landesinnungsmeister Klaus Vollmer. Umso mehr gelte es jetzt, die Leistungsbereitschaft der jungen Menschen hoch zu halten.

Per Karte oder Smartphone schnell und kontaktlos bezahlen.
Auch interessant

Im Backshop bargeldlos zahlen

Über ein neues Kundenbindungssystem könnten besonders Stammkunden ohne lästiges Bargeld-Handling schnell einkaufen. mehr...

Weitere Artikel aus Fokus vom 06.06.2017:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel