ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Rewe dreht an der Zutatenschraube

Geringere Zuckeranteile in Lebensmitteln ist das Ziel der Rewe-Kampagne. (Quelle: Fotolia/stockphoto_MG)+
Geringere Zuckeranteile in Lebensmitteln ist das Ziel der Rewe-Kampagne. (Quelle: Fotolia/stockphoto_MG)

Weitere Artikel zu


Handel

Die Einzelhandelskette hat bei 100 Produkten den Zuckeranteil reduziert. Nun soll der Salzgehalt von Backwaren sinken.

Köln (abz). Innerhalb eines Jahres hat die Einzelhandelskette eigenen Angaben zufolge bei 100 Produkten des Eigenmarkensortiments den Zuckergehalt gesenkt. Aktuell sollen über 400 Artikel in ihrer Rezeptur angepasst werden.

Bei der Zuckerreduktionsstrategie verfolge die Handelskette ein ehrgeiziges Ziel: Bis 2020 sollen alle relevanten Eigenmarken überprüft und mindestens die Hälfte der Produkte bereits mit reduziertem Zucker- oder Salzgehalt verfügbar sein.

Zudem werden laut Rewe viele Eigenmarken-Produkte - beispielsweise Brot und Backwaren - auch auf ihren Salzgehalt hin untersucht, der ebenfalls reduziert werden soll.

In Kürze will Rewe im Rahmen einer Verbraucher entscheiden lassen, wie viel Zucker sie wirklich brauchen. Zur Abstimmung stehe ein Knuspermüsli als Probierpackung in drei Zuckerstufen - in der Originalrezeptur sowie mit 15 und 30 Prozent weniger Zucker und ohne Einsatz von alternativen Süßungsmitteln.

Auch interessant

Rewe reduziert den Zucker

Köln (abz). Rewe hat in einer Zuckerkampagne vier Wochen lang seine Kunden über verschieden stark gesüßten Schokopudding abstimmen lassen. Das Ergebnis: fast jede zweite Stimme erhielt der mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel