ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Haltbarkeit neu definiert

Das LW vergibt nach einer Analyse ein neues Haltbarkeitsdatum, das MVD. (Quelle: pixabay.com/ AlbanyColley)+
Das LW vergibt nach einer Analyse ein neues Haltbarkeitsdatum, das MVD. (Quelle: pixabay.com/ AlbanyColley)

Weitere Artikel zu


MVD

Das neu gegründete Institut für Lebensmittelwertschätzung hat Methoden zur Eingrenzung der Lebensmittelverschwendung entwickelt.

Köln (abz). Das im Februar 2018 gegründete Institut für Lebensmittelwertschätzung (LW) in Köln hat eine Methode entwickelt, mit der es die von Lebensmitteln eingrenzen möchte. Ein neues, verlängertes Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD), bis zu dem das Lebensmittel bei sachgerechter Lagerung voll und uneingeschränkt verzehrfähig ist, das sei die Empfehlung des Instituts, wie es in der Pressemitteilung heißt. Das LW verwende für das neue Datum den Begriff Mindestverzehrfähigkeitsdatum (MVD).

Das Lebensmittel könne nach Ablauf des MHD vom Institut unter anderem mittels Lagertestversuchen, Stabilitätsuntersuchungen und organoleptischen Untersuchungen untersucht und auf gesundheitliche Risiken wie Salmonellen, verschiedene Bakterien sowie Schädlinge geprüft werden. Im Anschluss an die Analyse werde ein neues MVD empfohlen, das vom Handel oder vom Hersteller verwendet werden könne.

Ob hierbei Kosten für die Überprüfung anfallen, darüber wurde nicht berichtet.

Weitere Artikel aus Fokus vom 13.03.2018:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel