ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Themenkanal Recht & Steuern

Kundin verklagt Bäcker nach Sturz

Das Gericht schlug eine gütliche Einigung vor. (Quelle: HHS/pixelio.de)+
Das Gericht schlug eine gütliche Einigung vor. (Quelle: HHS/pixelio.de)

Weitere Artikel zu


Haftung

Nachdem eine Frau im Winter über eine Sonnenschirmhalterung gefallen war, forderte sie 25.000 Euro Entschädigung und zog vor Gericht.

Bonn (abz). Eine 49-Jährige wollte am 29. Dezember beim Bäcker Brötchen kaufen und ging über den im Sommer als Terrasse genutzten Bereich auf die Eingangstür der Bäckerei zu. Dabei spolterte sie über eine 25 cm aus dem Boden ragende Schirmhalterung und stürzte zu Boden.

Die Versicherung der Bäckerei zahlte der Frau 5850 Euro , mit dem sie sich aber nicht zufriedengab, wie verschiedene Medien melden. Vor machte sie Schmerzensgeld, Ausgaben für eine Haushaltshilfe und diverse andere Kosten - insgesamt 25.000 Euro - geltend.

Während des Prozesses lies das Gericht erkennen, dass die Klage wenig Aussicht auf Erfolg habe, schlug jedoch eine gütliche Einigung vor. Aus Kulanz erklärte sich die Bäckerei bereit, noch einmal 5000 Euro an die Frau zu bezahlen. Damit ist der Fall abgeschlossen.

Weitere Artikel aus Fokus vom 03.08.2016:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel