ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Groupe Le Duff erwirbt Kamps

Der neue Mehrheitseigner will mit dem Kamps-Backstubenkonzept weiter expandieren. Foto: Archiv/Kauffmann  (Quelle: Archiv/Kauffmann)+
Der neue Mehrheitseigner will mit dem Kamps-Backstubenkonzept weiter expandieren. Foto: Archiv/Kauffmann (Quelle: Archiv/Kauffmann)

Weitere Artikel zu


Der französische Backkonzept-Betreiber kauft sich bei der Großbäckerei ein und will Quick-Service- und Bäckereigeschäft deutlich ausbauen

Frankfurt/Rennes (abz). Die international agierende mit Hauptsitz in Frankreich erwirbt die Mehrheit der Anteile an der Großbäckerei GmbH von German Equity Partners III, einem von der deutschen Beteiligungsgesellschaft ECM Equity Capital Management verwalteten Fonds. Wie das Unternehmen in einer Pressemeldung mitteilt, beteiligt sich das Management um Kamps-CEO Jaap Schalken erneut im Rahmen der geplanten und wird auch künftig die Expansion der Groupe Le Duff in Deutschland begleiten. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden. Über den Kaufpreis sowie weitere Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Groupe Le Duff hat sich eigenen Angaben zufolge seit Gründung 1976 mit Marken wie Brioche Dorée, Timothy’s Coffee und Bruegger’s Bagels zum weltweit größten Konzern im Bereich Café- und Bäckerei-Konzepte entwickelt. In der traditionellen Gastronomie ist die Groupe Le Duff zudem mit den zwei US-Restaurant-Marken La Madeleine und Mimi’s Café, die beide auf französische Küche spezialisiert sind, sowie der auf italienische Spezialitäten fokussierten Restaurant-Kette Del Arte aktiv. Darüber hinaus besitzt die Groupe Le Duff eigene Produktionsstätten: Die Marke Bridor stellt klassische Backwaren wie Brot, Kleingebäck und Kuchen her, während FB Solution Brot und Kleingebäck an die Gastronomie liefert. Im Jahr 2010 erweiterte die Groupe Le Duff ihr Marken-Portfolio um Recettes de la Ferme des Loges, einem Hersteller von Bio-Lebensmitteln für die Hotel- und Catering-Industrie, sowie Cité Gourmande, einem industriellen Hersteller von Foodprodukten auf Kartoffelbasis.

Mit dem Erwerb von Kamps will Groupe Le Duff ihre Aktivitäten in Deutschland ausbauen und ihre Präsenz im deutschen Bäckerei- und Quick-Servicemarkt signifikant stärken.

Neben dem weiteren Ausbau des Bäckerei-Portfolios in der Kernregion Nordrhein-Westfalen plant Groupe Le Duff insbesondere über den Ausbau des national und international produktionsunabhängigen Backstubenkonzepts künftiges Wachstum zu realisieren. Gemeinsam mit dem bestehenden Management von Kamps will die Groupe Le Duff das künftige Unternehmenswachstum begleiten und die geographische Reichweite vergrößern.

Groupe Le Duff will das mittlerweile an bundesweit 70 Hauptverkehrstandorten realisierte Backstuben-Konzept von Kamps weiter ausbauen.
Auch interessant

Groupe Le Duff erwirbt Kamps

Der französische Backkonzept-Betreiber kauft sich bei der Großbäckerei ein und will den deutschen Quick-Service- und Bäckerei-Markt deutlich ausbauen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel