ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Bagel Bakery ist insolvent

Bagel Bakery soll saniert werden und auch in Zukunft Gebäcke liefern können.  (Quelle: Archiv/Unternehmen)+
Bagel Bakery soll saniert werden und auch in Zukunft Gebäcke liefern können. (Quelle: Archiv/Unternehmen)

Weitere Artikel zu


Großbäckerei

Zugesagte, aber ausgebliebene Aufträge haben den TK-Backwarenhersteller in eine finanzielle Schieflage gebracht.

Leipzig (höh). Die Bagel Bakery hat Probleme: Wie jetzt bekannt wurde, hat das Unternehmen aus Droßdorf (Sachsen-Anhalt) Anfang April einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. In einer sogenannten Eigenverwaltung soll die Firma mit 180 Mitarbeitern saniert werden.

Bagel Bakery wurde 2000 gegründet und ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen. Laut Bundesanzeiger lag der Umsatz im Jahr 2016 bei knapp 18 Millionen Euro. Dennoch lief zuletzt einiges nicht rund. „Zugesagte, aber ausgebliebene Aufträge sowie zu hohe Finanzierungskosten für eine Investition in die Produktionsstraße haben zu einem Liquiditätsengpass geführt“, sagte Sanierungsberater Nils Averbeck von der Knazlei Buchalik Brömmekamp der Mitteldeutschen Zeitung. Die Berliner Beratungsgesellschaft unterstützt die Großbäckerei derzeit bei der Optimierung der Prozesse. „Das Unternehmen ist von den Produkten her sehr gut aufgestellt“, so Averbeck weiter.

Bagel Bakery stellt unter anderem Bagels, Brownies und Muffins her, die an den Lebensmittelhandel und Hotels geliefert werden. Der Gesamtmarkt ist in den vergangenen Jahren leicht gewachsen, das gilt insbesondere für Tiefkühl-Backwaren. Die Produktion und der Geschäftsbetrieb werden laut Christian Kiefer, Inhaber und Geschäftsführer von Bagel Bakery, „unverändert fortgeführt“. Finanziell bekommt das Unternehmen durch die etwas Luft.

In den kommenden Monaten will die Firmenleitung ein tragfähiges Geschäftskonzept erarbeiten. Dazu gehört auch, das Unternehmen zu entschulden. Die Gläubiger müssen dem zustimmen.

Mehr dazuin der AGZ Nr. 8 vom 14. April 2018.

Die Frischback-Gruppe will in Thüringen weiterhin für Gebäckvielfalt sorgen.
Auch interessant

Frischback-Gruppe wird saniert

Die Thüringer Bäckereigruppe kann weitermachen. Produktion und Filialen werden auf den neuesten Stand gebracht. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel