ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Arti-Back beliefert erste Kunden

Backwaren werden vorgebacken und danach tiefgefroren. (Quelle: Archiv)+
Backwaren werden vorgebacken und danach tiefgefroren. (Quelle: Archiv)

Weitere Artikel zu


Großbäckerei

Die erst vor zwei Jahren gegründete Tiefkühlbäckerei bei Halle hat eine Produktionslinie in Betrieb genommen.

Halle (abz). Der erst 2016 gegründete Tiefkühlbackwarenhersteller Artiback hat in Halle (Saale) die Produktion aufgenommen. Wie die Mitteldeutsche Zeitung berichtet, sind von den geplanten 40 Mio. Euro, die das Unternehmen investieren will, schon 30 Mio. Euro in den Standort geflossen. Von der beliefert werden Großkunden, Hotels, Tankstellen und der Lebensmitteleinzelhandel.

Bisher gehören zehn Sorten Gebäck fest zur Produktionspalette, erklärt Frank Küntzle, neben Marc Michael Saam und Axel Sehnert einer von drei Geschäftsführern des Unternehmens.

Statt der einst geplanten 50 Arbeitsplätze habe bereits 66 geschaffen, bis Ende des Jahres sollen es 80 sein. Wenn dann im kommenden Jahr die zweite Produktionslinie anlaufe, sollen bis zu 100 Beschäftigte für das Unternehmen arbeiten.

Mit der ersten Backstraße hat Arti-Back die Produktion aufgenommen.
Auch interessant

Neuer TK-Produzent setzt auf „Handwerk“

Von Steffen Höhne Der neugegründete Tiefkühlbackwaren-Hersteller Arti-Back hat die Produktion aufgenommen. Am Rand der Stadt Halle (Sachsen-Anhalt) hat der Mittelständler für 40 Millionen Euro mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel