ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Anker verdoppelt Geschäftsführung

Ankerbrot betreibt rund 110 Filialen in Österreich. (Quelle: Archiv/Kauffmann)+
Ankerbrot betreibt rund 110 Filialen in Österreich. (Quelle: Archiv/Kauffmann)

Weitere Artikel zu


Großbäckerei

Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende des Wiener Unternehmens nimmt die Geschäfte selbst in die Hand. Es scheint nicht rund zu laufen.

Wien (dk). Ankerbrot-Geschäftsführerin bekommt den bisherigen Aufsichtsratsvorsitzenden an die Seite gestellt. Wie das Unternehmen in einer Pressemeldung schreibt, verantworten beide ab sofort gemeinsam die Weiterentwicklung der Wiener . Wie es weiter heißt, sei Walter Karger bereits seit mehreren Jahren als Aufsichtsratsvorsitzender für das Unternehmen tätig und bringe nun seine Erfahrungen operativ ein.

Neue Aufsichtsratsvorsitzende werde Kerstin Gelbmann. Gelbmann und Karger sind auch Geschäftsführer der Austro Holding, welche Mehrheitseigentümer von ist.

Die Großbäckerei betreibt in Österreich rund 110 Filialen und kämpft seit Jahren mit Verlusten. Die Bilanz für 2017 wurde noch nicht veröffentlicht, für 2016 war laut österreichischen Medien ein Verlust von rund 86.000 Euro ausgewiesen worden. Der Umsatz habe sich damals deutlich von 82,3 auf 71,9 Mio. Euro reduziert.

Nach Umstrukturierungen in der Produktion und der Modernisierung der Filialstandorte hatte das Unternehmen früheren Veröffentlichungen zufolge für 2017 die Trendwende im Visier. Allerdings deutet die nun vollzogene Erweiterung der Geschäftsführung mit dem bisherigen Aufsichtsratsvorsitzenden darauf hin, dass die Geschäfte nicht so laufen wie sie sollten.

Auch interessant

Ankerbrot ändert Geschäftsführung

Wien (dk). Ankerbrot-Geschäftsführerin Lydia Gepp bekommt den bisherigen Aufsichtsratsvorsitzenden Walter Karger an die Seite gestellt. Wie das Unternehmen in einer Pressemeldung schreibt, mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel