ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Umzug verschiebt sich

Bis in Erfurt Frischback-Brötchen gebacken werden, dauert es n och etwas länger.  (Quelle: Archiv/Kauffmann)+
Bis in Erfurt Frischback-Brötchen gebacken werden, dauert es n och etwas länger. (Quelle: Archiv/Kauffmann)

Weitere Artikel zu


Großbäcker

Frischback produziert erst zu einem späteren Zeitpunkt in Erfurt.

(abz). Der für den 10. Juni geplante Produktionsstart von in Erfurt wird sich um zwei Wochen verschieben. Das hat die Personalchefin des Arnstädter Unternehmens, Simone Krack, der Thüringer Allgemeinen gesagt. Terminschwierigkeiten bei externen Dienstleistern, die bei der Einrichtung der Großbäckerei helfen, seien der Hauptgrund für die leichte .

Frischback hat die einstige Siebrecht-Bäckerei, die bis Herbst 2017 von Bumüller Back betrieben und dann geschlossen wurde, übernommen und wolle die bisherigen Produktionsstandorte in Arnstadt und Schmalkalden nach Erfurt verlagern. Auch die Verwaltung und damit der Firmensitz sollen nach Erfurt ziehen. Der beginne mit der Verlagerung des Schmalkaldener Standorts. Der Rest solle ab Herbst folgen.

An diesen Plänen würden die Verzögerungen nichts ändern, betonte Krack. „Die Mitarbeiter stehen in den Startlöchern und freuen sich auf Erfurt“, wird sie zitiert. Neuer Termin für den Produktionsstart sei der 23. Juni.

Frischback beschäftigt rund 250 Mitarbeiter in der Produktion und 580 Mitarbeiter in den 118 Filialen. Das Unternehmen miete die Großbäckerei an der Eugen-Richter-Straße zunächst an, habe aber eine Kaufoption.

Vom Autohaus zur Bäckerei: Künftig wird in diesem Gebäude gebacken.
Auch interessant

Entwicklungsraum für Brotpuristen

Vor zweieinhalb Jahren ist Sebastian Däuwel in Speyer als Seiteneinsteiger gestartet. Jetzt steht ein Umzug ins Gewerbegebiet an. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel