ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Auch EU-Ernte knickt ein

Der Ernteertrag von Roggen liegt in der EU 14 Prozent unter dem mehrjährigen Mittelwert.  (Quelle: ABZ-Archiv)+
Der Ernteertrag von Roggen liegt in der EU 14 Prozent unter dem mehrjährigen Mittelwert. (Quelle: ABZ-Archiv)

Weitere Artikel zu


Getreide

Prognose für 2018 erneut nach unten korrigiert, vor allem beim Roggen sieht es schlecht aus.

Brüssel abz). Die Agrarmeteorologen der Europäischen Union haben die Erwartungen für die Flächenerträge bei der in der Gemeinschaft erneut nach unten korrigiert.

Das geht aus Daten des aktuellen Monitoring Agricultural ResourceS (MARS) der Brüsseler Kommission hervor, wie das Agrarportal Proplanta berichtet. Auf der Basis der Klimadatenauswertung liege der Ertrag von Getreide im EU-Durchschnitt - vor allem aufgrund der Trockenheit - knapp 5 Prozent unter dem Fünfjahresdurchschnitt von 2013 bis 2017.

Die größten Einbußen gegenüber dem Langzeitdurchschnitt werden von den EU-Experten beim Roggenertrag erwartet, der EU-weit gegenüber dem Vergleichswert ein Minus von 14 Prozent aufweist.

Damit reduzieren sich auch die Möglichkeiten, die in Deutschland teilweise drastischen Ernteeinbußen EU-weit ausgleichen zu können.


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Brot
    Werner Kräling | Meinolf Kräling

    Brot

    Ein mediterranes Weizenbrot mit Rucola und Feta gebacken, das softe Dinkel-Hafer-Quark-Brot, ein Vollkornschrotbrot mit Cranberries und das super saftige Roggenmischbrot - es gibt sie: ausgewählte bekannte und neue Brotsorten, die den Käuferwünschen unserer modernen Gesellschaft entsprechen.

    mehr...

Bei Weizen rechnet der DRV mit deutschlandweit ganz unterschiedlichen Erträgen.
Auch interessant

Weizenernte könnte schwächer ausfallen

Aufgrund sehr unterschiedlicher Wetterbedingungen in Deutschland schätzt der Deutsche Raiffeisenverband das Ernteergebnis maximal auf Vorjahresniveau. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel