ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Themenkanal Recht & Steuern

Schwarze Kasse bei Filialbäcker

Die Angeklagten stehen vor dem Landgericht in Saarbrücken. (Quelle: I-vista  / pixelio.de)+
Die Angeklagten stehen vor dem Landgericht in Saarbrücken. (Quelle: I-vista / pixelio.de)

Weitere Artikel zu


Gerichtsverfahren

Ex-Geschäftsführern einer saarländischen Bäckereikette drohen Haftstrafen wegen der Hinterziehung von Steuern und Sozialabgaben in Millionenhöhe.

Saarbrücken (abz). Nach der der saarländischen Bäckereikette Maus stehen drei ihrer ehemaligen Geschäftsführer vor . Wie die SaarbrückerZeitung meldet, sollen sie eine schwarze Kasse geführt haben und 1,2 Mio. Euro sowie Sozialabgaben nicht bezahlt haben. Dem Gründer der Kette mit 17 Filialen, Rudolf Maus (67), drohe vor dem Saarbrücker Landgericht eine mehrjährige Haftstrafe.

Neben Maus stehen dessen erste Ehefrau sowie ein weiteres Ehepaar aus Ostdeutschland vor dem Gericht. Alle vier Beteiligten legten zum Prozessauftakt Geständnisse ab, allerdings wiesen sie sich gegenseitig die Hauptschuld zu.

Aufgeflogen war die kriminelle Kassenführung durch die Insolvenz des Unternehmens 2011. Der Insolvenzverwalter bemerkte, dass an den Kassensystemen und Umsätzen manipuliert wurde. Er fragte bei dem Geschäftsführerpaar aus Ostdeutschland nach und die zogen die Notbremse mit einer Selbstanzeige.

Wie die Saarbrücker Zeitung weiter berichtet, sollen die Kassen so manipuliert gewesen sein, dass sie geringere Umsätze ausgewiesen haben. Das so erschaffene wurde verwendet, um die Löhne der Mitarbeiter zu bezahlen. In der Regel sei das Geld am Monatsende im Briefkuvert an die Mitarbeiter übergeben worden. Die Zahlungsein- und ausgänge waren in Ringbuchkladden festgehalten worden, die nach der Selbstanzeige der Ex-Geschäftsführer den Ermittlern übergeben worden sind.

Steuerehrlichkeit hilft, Schwarzgeld im Erbe aufzulösen.
Auch interessant

Richtig handeln bei geerbtem Schwarzgeld

Von Stefan Roth Wie können Erben erfolgreich mit dem Thema Schwarzgelder im Nachlass umgehen? Grundsätzlich ergeben sich für einen Erben, der mit Schwarzgeldern konfrontiert ist, drei mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel