ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Tarifverhandlungen abgeschlossen

Haben sich geeinigt: Der Bäckerinnungsverband Niedersachsen/Bremen und die Gewerkschaft NGG. (Quelle: pixabay.com/geralt)+
Haben sich geeinigt: Der Bäckerinnungsverband Niedersachsen/Bremen und die Gewerkschaft NGG. (Quelle: pixabay.com/geralt)

Weitere Artikel zu


Gehalt

Der Bäckerinnungs-Verband Niedersachsen/Bremen hat mit der Gewerkschaft NGG einen neuen Tarifvertrag ausgehandelt.

Hannover (abz). Am 13. August 2018 wurden die Verhandlungen des Bäckerinnungsverbands Niedersachsen/Bremen mit der Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten (NGG) abgeschlossen. Der Vertrag gelte rückwirkend ab dem 1. August 2018 und könne frühestens zum 31. Juli 2020 gekündigt werden.

Es gebe einen stärkeren Fokus auf den Verkauf und die unteren Lohngruppen. Deshalb habe man sich auf eine Erhöhung der Stundenlöhne um Cent-Beträge statt um Prozentsätze geeinigt, so die Pressemitteilung des Verbands. Die Erhöhung bewege sich in diesem Jahr je nach Lohn- und Gehaltsgruppe zwischen zwei bis drei Prozent.

Der Tarifabschluss soll zeigen, dass das Bäckerhandwerk ein attraktiver Arbeitgeber sowohl in der Produktion als auch im Verkauf sei, so der Vorsitzende der Tarifkommission. Die lange Laufzeit bis 2020 gebe den Betrieben außerdem Planungssicherheit bei den Personalkosten.

Große Betriebe haben gegenüber kleinen einen Rationalisierungsvorteil, der sich für Beschäftigte in der Backstube positiv auswirkt.
Auch interessant

Großbäckereien zahlen mehr Lohn

Die Gewerkschaft NGG und der Verband der Deutschen Großbäckereien haben sich geeinigt. Die Mitarbeiter bekommen stufenweise mehr Lohn. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel