ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Themenkanal Rohstoffe

Ganz guter Durchschnitt

Die Hektarerträge für Weizen liegen diesmal deutlich unter dem Rekordniveau von 2014. (Quelle: Archiv / Kauffmann)+
Die Hektarerträge für Weizen liegen diesmal deutlich unter dem Rekordniveau von 2014. (Quelle: Archiv / Kauffmann)

Weitere Artikel zu


Broschüre

Die Brotgetreide-Ernte ist je nach Getreidesorte, Anbaustandort und Erntezeitpunkt sehr unterschiedlich ausgefallen. Die Daten im Überblick zum Download.

Bonn (abz). Ganz guter Durchschnitt lautet das Fazit der Brotgetreide-Ernte 2015. Antworten auf die Qualitätsfrage können in diesem Jahr je nach Getreidesorte, Anbaustandort und Erntezeitpunkt sehr unterschiedlich ausfallen. Erste Ergebnisse zur Orientierung wurden beim Detmolder Erntegespräch 2015 der Arbeitsgemeinschaft Getreideforschung vorgestellt.

Die deutschen Weizenanbauflächen sind kurz- und mittelfristig nahezu unverändert geblieben. Die Hektarerträge liegen diesmal deutlich unter dem Rekordniveau von 2014, übertreffen jedoch immer noch das langjährige Mittel. Das jahrgangstypische Qualitätsprofil hat sich im Bild der Mittelwerte gegenüber dem Vorjahr nicht wesentlich verändert, jedoch ist die Wertestreuung sehr groß. Das zeigen die Untersuchungen des Instituts für Sicherheit und Qualität bei (MRI-Detmold).

Die deutsche ist 2015 mengenmäßig noch einmal etwas geringer ausgefallen als in den beiden Jahren zuvor. Es stehen jedoch ausreichend geeignete Qualitäten zur Selektion für Bäckermehle und -schrote zur Verfügung. Das Backverhalten der Roggenmahlerzeugnisse kann nach gegenwärtigem Kenntnisstand nur mit „befriedigend“ bewertet werden, zumal die bäckereitechnologischen Korrekturmöglichkeiten unter den Rohstoffbedingungen der diesjährigen Roggenernte begrenzt sind.

Im neuen Mehlreport sind die wichtigsten Ergebnisse kurz und knapp auf zwei Seiten zusammengefasst, außerdem hat der Verband Deutscher Mühlen in Kooperation mit der GMF und der Redaktion des i.m.a-Lehrermagazins „lebens.mittel.punkt“ Unterrichtsmaterialien rund um Getreide, Mehl und Brot entwickelt.

Die aktuelle Ausgabe 25 des Mehlreports, die diesmal ausschließlich digital zur Verfügung steht, ist jetzt online unter www.mehlreport.de


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Urgetreide
    Siegfried Brenneis | Engelbert Kötter

    Urgetreide

    Vom Chiabrot über die Urkorn-Laugen brezel bis hin zum süßen Vollkornknoten mit Physalis – 70 exzellente Rezepte.

    mehr...

Weizen war von den Wetterbedingungen besonders betroffen.
Auch interessant

Enzymaktivität bei Brotgetreide ist höher als im Vorjahr

Eine unterdurchschnittliche Erntemenge bei den beiden Brotgetreidearten Roggen und Weizen sowie eine erhöhte Enzymaktivität der Mehle sind die Kennzeichen der Getreideernte 2017. Wie aus dem mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel