ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Dunkin' Donuts: Weitere Insolvenz

Donuts-Varianten: Damit versucht Dunkin' Donuts auch in Europa Umsatz zu machen. (Quelle: ABZ-Archiv)+
Donuts-Varianten: Damit versucht Dunkin' Donuts auch in Europa Umsatz zu machen. (Quelle: ABZ-Archiv)

Weitere Artikel zu


Franchise

Das Unternehmen schwächelt nach Österreich und Deutschland jetzt auch in Schweden.

Stuttgart (abz). Der schwedische Franchise-Nehmer der US-amerikanischen Kette hat nach Informationen von franchiseportal.de angemeldet.  Nachdem bereits 2016 der österreichische Franchise-Nehmer nach zwei Jahren in die Insolvenz gerutscht war, folgten im vergangenen Herbst zwei der sieben Dunkin' Donuts Franchisepartner in Deutschland: Insgesamt sieben Standorte mussten in der Folge schließen. Von der Pleite in sollen rund 60 Mitarbeiter betroffen sein, die in sechs Restaurants und an zwei Shop-in-Shop-Standorten gearbeitet haben sollen.

Neuer Concept Store in Berlin

Am heutigen Freitag gab das Unternehmen bekannt, in Deutschland am 30. Juli in Berlin einen neuen Concept Store zu eröffnen und den Schwerpunkt  auf Espresso- und Kaffeespezialitäten zu legen. "Unser neues Highlight ist dabei der Nitro Cold Brew Coffee“, sagte John Varughese, Vize-Präsident von Dunkin` Brands International. Neben den Espressospezialitäten aus 100% Fairtrade-Arabica Bohnen gibt's in dem neuen Laden Donuts, Sandwiches, Muffins und Croissants.

Donuts-Varianten: Damit versucht Dunkin' Donuts auch in Europa Umsatz zu machen.
Auch interessant

Dunkin' Donuts: Weitere Insolvenz

Das Unternehmen schwächelt nach Österreich und Deutschland jetzt auch in Schweden. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel