ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Brotkruste stärkt Abwehrkräfte

In dunkler Kruste sollen gesunde Stoffe enthalten sein. Das Brot dürfe allerdings nicht verbrannt sein. (Quelle: Archiv/Wolf)+
In dunkler Kruste sollen gesunde Stoffe enthalten sein. Das Brot dürfe allerdings nicht verbrannt sein. (Quelle: Archiv/Wolf)

Weitere Artikel zu


Forschung

Wissenschaftler finden Hinweise, dass die Rinde von Brot das körpereigene Immunsystem unterstützt.

Halle (dk). Nach den vielen Meldungen vom krebserregenden in dunkel gebackenen Brotkrusten gibt es wieder mal eine positive Nachricht für Bäcker: die Kruste von Brot könne möglicherweise helfen, die Abwehrkräfte des menschlichen Körpers zu stärken und sogar Zellen vor dem Absterben zu bewahren.

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Halle arbeiten einem Bericht des Senders MDR zufolge an einem Projekt, bei dem Brotkrusten der Forschungsgegenstand sind. Das Projekt nenne sich "Backwaren als Functional Food: neuronaler Schutz vor stressinduziertem Zelltod". Dabei will das Team um Professor Andreas Simm herausfinden, inwieweit in der Kruste von gebackenem Brot Stoffe vorhanden sind, die die Abwehrkräfte des Körpers gegen den Tod von Zellen stärken.

In der Kruste würden sich durch den Backprozess Zucker-Eiweißverbindungen, sogenannte AGEs (Advanced Glycation Endproducts), sammeln oder auch verzuckerte Eiweiße, sagt Simm. Im Moment werde getestet, welche Brotsorte und welche Bräunung optimal sind. Im Kern gehe es ihnen darum, welche Effekte ein AGE-reicher Extrakt auf die Entwicklung degenerativer Erkrankungen hat und bei welcher Backtemperatur beziehungsweise bei welchen Getreidesorten sie im Besonderen vorkommen.

Auch interessant

„Allein die Dosis ...“

Für Bäcker gibt es endlich wieder mal einen Lichtblick in dem von manchen Publikumsmedien oft überspitzt negativ dargestellten Bild vom deutschen Brot. Nach den Berichten der vergangenen Jahre mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Leser-Kommentare zum Artikel (1)

  • Michael Maria Ziegler, Ahaus 27.02.2018 um 16:32

    Betreff: Montag, 26. Februar 2018 Brotkruste stärkt Abwehrkräfte Klingt recht vielversprechend und gibt mir einen Hinweis darauf, weshalb ich so gerne gute Brotkruste mag (der Körper scheint unbewusst das Gesunde zu verlangen). Andererseits finde ich die Überschrift überzogen, weil das noch untersucht wird und das Ergebnis anscheinend noch nicht gesichert ist. Deshalb wäre ein Fragezeichen hinter dem Titel journalistisch sauberer.

    Michael Maria Ziegler, Ahaus