ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Valora schluckt Backwerk

Backwerk ist künftig ein Teil der Valora-Gruppe.  (Quelle: Unternehmen)+
Backwerk ist künftig ein Teil der Valora-Gruppe. (Quelle: Unternehmen)

Weitere Artikel zu


Foodservice

Der Convenience- und Imbiss-Konzern expandiert mit der Übernahme einer weiteren namhaften Marke.

Essen (abz). übernimmt für rund 190 Mio. Euro die Management GmbH. „Mit der wird Valora einer der führenden vertikal integrierten Food-Service-Anbieter in Deutschland und treibt die Internationalisierung weiter voran“, heißt es dazu in einer Pressemeldung des Unternehmens. Backwerk gilt als Pionier der Discountbäcker, hat sich als Foodservice-Anbieter weiterentwickelt und verfügt über Franchise-Netzwerk mit mehr als 340 Filialen an attraktiven Lagen vor allem in Deutschland, Österreich und den Niederlanden.

Die Bewilligung des Deutschen Bundeskartellamts vorausgesetzt, übernimmt Valora Backwerk im 4. Quartal 2017 vollständig. Die Firmenanteile liegen bislang mehrheitlich beim schwedischen Finanzinvestor EQT sowie bei den Backwerk-Gründern.

Karl Brauckmann, CEO von Backwerk, begrüßt den Einstieg von Valora ausdrücklich: „Wir freuen uns, unseren ehrgeizigen Wachstumskurs unter dem Dach von Valora in Zukunft noch forcierter vorantreiben zu können. Vom Verbund mit den anderen starken Food- und Retail-Marken werden alle Beteiligten profitieren.“

Backwerk wird mit der Übernahme Teil der kontinuierlich wachsenden „Division Food Service“ von Valora, zu der auch die Brezelbäckerei Ditsch, Brezelkönig und die Kaffeebarkette Caffè Spettacolo gehören. Ebenso ist Valora mit Marken wie ServiceStore DB, Press & Books, cigo und k kiosk im kleinflächigen Retailhandel an Hochfrequenzlagen präsent.

Backwerk ist nun Teil des Convenience- und Foodservice-Unternehmens Valora.
Auch interessant

Backwerk geht an Convenience-Konzern

Valora vollzieht Übernahme des Backdiscounters – und erhöht somit die Zahl der Standorte auf über 3000. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel