ABZ - Das Fachportal für Bäcker

KFC hat die Milliarde im Blick

Einer von rund 170 Standorten in Deutschland – Kentucky Fried Chicken in Bielefeld.   (Quelle: Unternehmen)+
Einer von rund 170 Standorten in Deutschland – Kentucky Fried Chicken in Bielefeld. (Quelle: Unternehmen)

Weitere Artikel zu


Foodservice

Die Fastfood-Kette will in Deutschland den Umsatz - und die Zahl der Filialen vervierfachen.

Frankfurt (abz). Seit 50 Jahren ist die amerikanische (KFC) in Deutschland präsent. Die erste Filiale hat 1968 in Frankfurt eröffnet. Bei der Jubiläumsveranstaltung vor Ort hat Deutschland-Chef Marco Schepers die Marschroute für die kommenden fünf bis sieben Jahre ausgegeben: Die Anzahl der Filialen in Deutschland soll in dem Zeitraum auf rund 500 steigen. Vor allem in Städten mit bis zu 50.000 Einwohnern sieht Schepers laut Branchenblatt Foodservice noch großes Potenzial.

Im Moment betreibt der Hähnchenbrater in Deutschland 167 Filialen und hat im Jahr  2017 243 Mio. Euro Umsatz gemacht. Mit der Expansion wurde auch das Umsatzziel von 1 Milliarde Euro formuliert.

betreibt in 130 Ländern - praktisch weltweit - 21.000 Filialen. Aber vor allem in Europa setzt das Unternehmen auf weiteres Expansionspotenzial.

Einer von rund 170 Standorten in Deutschland – Kentucky Fried Chicken in Bielefeld. Foto: Unternehmen

In den kommenden Jahren wird sich die Zahl der KFC-Standorte deutliche vermehren.
Auch interessant

KFC startet durch

Die Fastfood-Kette hat im vergangenen Jahr ihren Umsatz deutlich gesteigert - und will die Zahl der Standorte fast verdreifachen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel