ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Aryzta fährt neuen Personalkurs

Blick in eine Cookie-Produktionsanlage von Aryzta. (Quelle: Archiv/Unternehmen)+
Blick in eine Cookie-Produktionsanlage von Aryzta. (Quelle: Archiv/Unternehmen)

Weitere Artikel zu


Fachkräftemangel

Der Backkonzern entfristet in seinen mitteldeutschen Werken alle Arbeitsverträge. Das hat mehrere Gründe.

Eisleben (höh). Beim werden in den mitteldeutschen Werken alle befristeten Arbeitsverträge von Mitarbeiten in der Produktion entfristet. 380 Menschen würden so eine „sichere Zukunft und einen sicheren Arbeitsplatz“ erhalten, erklärte Europa- und Deutschlandchef Sebastian Gooding.

Das Vorgehen dürfte zwei wesentliche Gründe haben: Zum einen will der neue Geschäftsführer Gooding eine neue Firmenkultur etablieren, die Mitarbeiter stärker einbindet. Er spricht von der „unternehmerischen und soziale Verantwortung“ des Unternehmens.  Zum anderen wurde der Schritt wahrscheinlich nötig, um neue Stellen besetzen zu können und gute Mitarbeiter zu halten. Laut Arbeitsagentur sind in ganz Sachsen-Anhalt lediglich 84 Fachkräfte in der Back- und Konditoreiwaren-Herstellung (keine Helfer) arbeitslos gemeldet.

Aryzta sucht aktuell noch 50 bis 70 neue Beschäftigte für Produktion, Versand und Technik. Im Frühjahr 2017 stellte das Unternehmen bereits 40 Mitarbeiter vom damals insolventen Fahrradbauer Mifa aus Sangerhausen ein (ABZ berichtete). Zuletzt versuchte Aryzta Beschäftigte vom Lieken-Backwarenwerk in Weißenfels (Sachsen-Anhalt) anzuwerben, das geschlossen wird. Aufgrund der Fahrtstrecke von einer Stunde zwischen Weißenfels und dem Aryzta-Werk in Eisleben (beide Sachsen-Anhalt) sind offenbar nur ganz wenige Mitarbeiter bereit, zu wechseln. Aryzta betreibt in Mitteldeutschland vier Standorte mit insgesamt 2060 Mitarbeitern, der größte Standort ist Eisleben mit rund 1700 Beschäftigten. Der Schweizer Konzern hat weltweit 57 Produktionsstätten.

Auch interessant

Umdenken beim Backkonzern

Eisleben (höh). Beim Backkonzern Aryzta werden in den mitteldeutschen Werken alle befristeten Arbeitsverträge von Mitarbeiten in der Produktion entfristet. 380 Menschen würden so eine „sichere mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel