ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Transporter im Kontroll-Visier

Auch für Kleintransporter ab 2,4 Tonnen Gesamtgewicht soll der Tachograph zur Pflicht werden.  (Quelle: Archiv)+
Auch für Kleintransporter ab 2,4 Tonnen Gesamtgewicht soll der Tachograph zur Pflicht werden. (Quelle: Archiv)

Weitere Artikel zu


EU-Beschluss

Das EU-Parlament beschließt die Ausweitung der Tachographenpflicht für Fahrzeuge zwischen 2,4 und 3,5 Tonnen.

Berlin (abz). Am 4. Juni hat der Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments die Ausdehnung der Pflicht zum Einbau eines digitalen Tachographen auf Fahrzeuge zwischen 2,4 und 3,5 Tonnen beschlossen. Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) sieht darin Gefahren für Handwerksbetriebe.

„Die Ausdehnung der Pflicht zum Einbau eines digitalen Tachographen auch auf Fahrzeuge zwischen 2,4 und 3,5 Tonnen ist ein herber Schlag für kleine und mittlere Handwerksbetriebe. Diese Entscheidung bedeutet für unsere Betriebe zusätzliche bürokratische Belastungen und konkrete Einschränkungen in ihrer Mobilität“, erklärt ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke.

Für einen Betrieb fielen erhebliche Kosten an: Ausgaben von rund 1500 Euro für den Einbau eines Tachographen, die Anschaffung von Kontrollkarten für das Unternehmen und seine Mitarbeiter, der Kauf von Software zur Datenverwaltung sowie regelmäßige Wartungs- und Auslesungspflichten.

In Reaktion auf die Kritik des Handwerks soll nach dem Vorschlag des Verkehrsausschusses die Geltung der Tachographenpflicht im unteren Gewichtsbereich auf Internationale Transporte beschränkt werden. Aber gerade in den Grenzgebieten gehört grenzüberschreitende Tätigkeit auch bei Handwerkern zur normalen beruflichen Praxis in einem zusammenwachsenden Europa, womit sie nach aktueller Bewertung von den Änderungen betroffen wären. Und aus Sicht des Handwerks wäre mit der vorgeschlagenen Änderung zudem nur der erste Schritt zu späteren Ausweitungen auch auf innerstaatliche Transportvorgänge im unteren Gewichtsbereich getan.

Zwar solle die bisherige Handwerkerausnahme innerhalb eines Radius von 100 Kilometern bleiben, allerdings müsse hier jeweils im Einzelfall geprüft werden, ob die komplexe Handwerkerausnahme tatsächlich angewendet werden kann. Nach den bisher gemachten langjährigen Erfahrungen gebe es stets eine große Anzahl von Konstellationen im Betriebsalltag, die nicht unter die Ausnahme fallen. Auch diese Rechtsunsicherheit sei nicht zu akzeptieren.

Auch für Kleintransporter ab 2,4 Tonnen Gesamtgewicht soll der Tachograph zur Pflicht werden.
Auch interessant

Transporter im Kontroll-Visier

Ausweitung der Tachographenpflicht ist ein herber Schlag für kleine und mittlere Handwerksbetriebe. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel