ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Bauern erhalten 340 Millionen Euro

Rund 10.000 landwirtschaftliche Betriebe sind durch Hitze und Trockenheit in ihrer Existenz bedroht.  (Quelle: Fotolia/ Lutz B.)+
Rund 10.000 landwirtschaftliche Betriebe sind durch Hitze und Trockenheit in ihrer Existenz bedroht. (Quelle: Fotolia/ Lutz B.)

Weitere Artikel zu


Ernteausfälle

Die Bundesländer sollen sich zu 50 Prozent an der Nothilfe für 10.0000 Betriebe beteiligen.

Berlin (abz). Bund und Länder wollen die von Ernteausfällen betroffenen mit staatlichen Nothilfen in Höhe von insgesamt bis zu 340 Mio. Euro unterstützen. Das hat Bundesagrarministerin (CDU) in Berlin bekanntgegeben und die als "Schadensereignis nationalen Ausmaßes" bezeichnet. Die Hilfe des Bundes soll daran geknüpft werden, dass sich die Bundesländer zu 50 Prozent beteiligen.

Bundesweit sollen rund 10.000 Betriebe durch die Auswirkungen der Dürre in ihrer Existenz bedroht sein. Ihnen winken jetzt Zuschüsse und Liquiditätsdarlehen. Die Unterstützung wird an die Kriterien Bedürftigkeit und Betroffenheit gekoppelt. Profitieren können Bauern, deren Betriebe in den vergangenen drei Jahren mehr als 30 Prozent der durchschnittlichen Jahreserzeugnisse verloren haben.

Zuletzt hatte der Bund vor 15 Jahren wegen einer Dürre Hilfsgelder in Höhe von 80 Mio. Euro an rund 4000 Betriebe ausgezahlt.

Weitere Artikel aus Fokus vom 22.08.2018:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel