ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Rewe investiert in online

Die Rewe-Gruppe möchte im kommenden Jahr ihren Online-Handel ausbauen. (Quelle: Archiv/ Unternehmen)+
Die Rewe-Gruppe möchte im kommenden Jahr ihren Online-Handel ausbauen. (Quelle: Archiv/ Unternehmen)

Weitere Artikel zu


Einzelhandel

Der große Lebensmittelkonzern will 2018 mehr für Modernisierungen ausgeben. Lieferdienste machen dem Unternehmen zu schaffen.

Köln (abz). Zwei Mrd. Euro will die Handelsgruppe 2018 in die Modernisierung des eigenen Angebots und die Qualifikation der Mitarbeiter investieren. Der Handelsriese reagiere damit auf die großen Herausforderungen in der Branche, wie der Schwarzwälder Bote schreibt. Dazu würde nicht nur der Verdrängungswettbewerb durch Aldi und Lidl beitragen, sondern auch der demografische Wandel und die wachsende Konkurrenz aus dem Internet, habe der neue Rewe-Chef Lionel Souque gegenüber dem Kölner Stadt-Anzeiger angegeben. Weiter sieht Souque im nicht nur als Konkurrenten, sondern auch Lieferdienste wie Foodora und Lieferando. „Wenn jemand dort eine Pizza bestellt, kauft er sie nicht mehr bei Rewe ein“, so Souque. Durch die Investitionsoffensive wolle er den Kunden mehr frische Produkte, mehr Beratung und mehr regionale Produkte anbieten. Darüber hinaus sollen Gastronomie-Angebote wie Sushi eine größere Rolle spielen.

Mittags bestellt, dann sind die Waren bis zum Abendessen geliefert.
Auch interessant

Amazon Fresh liefert innerhalb einer Stunde

München (abz). Online-Riese Amazon weitet sein Angebot mit frischen Lebensmitteln in Deutschland aus und greift damit punktuell indie Absatzmärkte des Bäckerhandwerks ein. Im Mai startete Amazon mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel