ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Einen Schritt zurück

Einen Schritt zurück+
Einen Schritt zurück

Weitere Artikel zu


Kolumne

Jack Welch, der einstige Chef der US-Firma General Electric, sagte einmal: „Wenn Sie Vorgesetzter sind und Sie sind der Pfiffigste im Raum, dann haben Sie ein echtes Problem!“ Ein aus meiner Sicht erfrischend ironischer Gedanke für all die Bosse, die ihre Mitarbeiter immer noch nach der Gutsherrenart führen: „Ich, Chef, habe immer recht! Ja nicht widersprechen, das wäre Majestätsbeleidigung!“ Mancher, der ehrlich mit sich selbst ist, wird zugeben müssen, dass er von dieser Einstellung nicht ganz gefeit ist: Vielleicht auf dem Papier manche Verantwortung an Mitarbeiter abgeben, aber trotzdem bei der innerlichen Feststellung bleiben: „Ich als Chef bin in jeder Hinsicht der Beste und Wichtigste und Klügste!“

Die Wahrheit ist, dass solche Boss-Typen letztlich an einem chronischen Minderwertkomplex leiden, wenn sie nicht ohne solche ständigen Huldigungen ihrer Bediensteten auskommen. Nur wer ein starkes Maß an Selbstbewusstsein hat, kann sein Unternehmen besser aufstellen: Anstatt all der Kopflastigkeit sollten Sie souverän auch mal einen Schritt zurück treten und Mitarbeiter „gedeihen“ lassen“, die bestimmte Aufgaben in der Tat besser ausführen können als der Chef selbst. Das heißt: Den Backstubenleiter als unterstellten Mitarbeiter nicht alles machen lassen was er will. Aber – wenn er richtig gut ist – ihn spüren lassen, dass er für das Unternehmen wichtig ist, weil er in der Tat für bessere Backwaren sorgen kann als der Boss! Ein solches Betriebsklima feuert – jede Wette – die Motivation von Mitarbeitern extrem an. Und zusätzlich ist es der beste Weg, sich als Chef heraus zu organisieren. Und das sollte in jedem Fall das Ziel jedes Vorgesetzten sein: „Der Laden läuft wie geschmiert, auch wenn ich mal nicht (mehr) da bin!“

Ihre Meinung:

Tel. 0160 99111287

www.baeckerei-beratungen.de

Weitere Artikel aus Fokus vom 23.11.2011:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel