ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Verbrannte Brötchen als Must-have

Weitere Artikel zu


Eckstück

Stuttgart (abz). Vielleicht wollte sie die Ebay-User nur verkohlen, doch einer jungen Frau ist es tatsächlich gelungen, zwei verbrannte Brötchen für knapp 91 Euro zu versteigern. Sie hatte die Semmeln beim Aufbacken im Ofen vergessen und so zwei ungenießbare, rabenschwarze „Briketts“ erzeugt – und eine pfiffige Idee: Bei Ebay bot sie die Brötchen als „Must-have“ an.

„Mit Liebe konserviert“ seien sie und „bei 180°C geröstet und sehr haltbar und robust gemacht“. Ausgestattet mit Produkteigenschaften, die sich für verschiedene Nutzungsarten anböten, etwa als Deko, als Wurfgeschoss zur Selbstverteidigung oder Grillbrikett.

Gleich fünf Interessenten boten um die Wette und steigerten den Wert der Brötchen auf unglaubliche 90,99 Euro. Was der Käufer mit den Teilen vorhat, ist nicht bekannt. Und inwieweit diese besondere Form der Veredelung von Backwerk ein Geschäftsmodell auch für Bäcker ist, muss jeder selbst entscheiden.

Auch interessant

„Notlage“ führt zu Haarverlust

Köln (abz). Sie habe Durst gehabt und sich somit in einer „Notlage“ befunden, gab eine Frau als Begründung dafür an, dass sie in einer Bäckerei im Kölner Hauptbahnhof eine Flasche Cola ohne mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel