ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Aldi Süd denkt über City-Konzept nach

Aldi Süd will wohl ein Konzept für kleine City-Lagen installieren. (Quelle: Aldi Süd)+
Aldi Süd will wohl ein Konzept für kleine City-Lagen installieren. (Quelle: Aldi Süd)

Weitere Artikel zu


Discounter

Die Einzelhandelskette plant ein Nahversorgerformat mit Frische-Schwerpunkt. Ein erster Markt könnte Mitte 2018 öffnen.

Frankfurt/Mülheim (abz). Der Lebensmittel-Discounter denkt wohl über ein Kleinflächenformat für City-Lagen nach. Einem Bericht der LebensmittelZeitung (LZ) zufolge soll das Konzept zwischen "Nahversorger und Convenience-Store" positioniert sein. Ein entsprechender Testmarkt sei bereits in der Planung, er könnte Mitte 2018 eröffnen.

Aldi Süd selbst wolle sich zu den Planungen nicht näher äußern, aber unternehmensnahe Kreise würden das neue Konzept als eine Mischung aus "Rewe to go" und Nahkauf sehen. So solle das geplante Sortiment neben einem größeren Convenience-Angebot auch Basisartikel beinhalten, dabei sollen auch neue Convenience-Konzepte und Ideen ausprobiert werden.

Laut LZ forciere Aldi Süd derzeit den Bereich insgesamt. In den modernisierten Märkten seien teilweise extra Kühlmöbel mit einem breiteren Angebot an verzehrfertigen Sandwiches und Wraps, Feinkostartikeln wie Nudelsalate mit Beilagen oder Snacks mit Dips zu finden. Auch gebe es dort Frühstücksbecher, Schalen mit fertig geschnittenen Salaten und Obstschalen.

Aldi bietet künftig nur noch Mehrwegtragetaschen aus Recyclingmaterial an.
Auch interessant

Aldi prescht voran

Künftig mit der Aldi-Tasche zum Einkaufen beim Bäcker? Die Discounter wollen Einwegtüten durch Mehrwegtragetaschen ersetzen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel