ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Themenkanal Kennzeichnungspflicht

Die Tücken des Lebensmittelrechts

Das Lebensmittelrecht bestimmt auch die Gestaltung von Nährwertangaben auf Verpackungen. (Quelle: Fotolia)+
Das Lebensmittelrecht bestimmt auch die Gestaltung von Nährwertangaben auf Verpackungen. (Quelle: Fotolia)

Weitere Artikel zu


So dürfen Händler das Mindesthaltbarkeitsdatum ändern – wenn sie ihr Handeln begründen können

Detmold (abz). Die der werde nicht nur gesetzlich gefordert, sondern gehöre auch zu einem fairen Umgang mit den Verbrauchern.

Diese Meinung vertritt die Arbeitsgemeinschaft Getreideforschung (AGF), die daher das Thema „Kennzeichnung“ auf einem Lebensmittelrechtstag in den Mittelpunkt stellte.

Da berichtete eine Mitarbeiterin der Gesellschaft Deutscher Chemiker über die jüngsten Beschlüsse der ALS, einem Zusammenschluss von Sachverständigen aus der Lebensmittelchemie.

Nährwerttabellen

dürfen mehrspaltig sein

Darf ein Einzelhändler zum Beispiel das Mindesthaltbarkeitsdatum auf einer Verpackung ändern? Ja, das darf er, wenn er dies gut begründen kann. Und darf die Nährwerttabelle auf einer Verpackung auch mehr als eine Spalte betragen? Die Antwort der ALS fiel auch bei diesem Beispiel positiv aus.

Dass die Rechtslage dennoch nicht immer eindeutig ist, machte ein Rechtsanwalt anhand des Beispiels „Analog-Käse-Skandal“ klar, in dessen Folge die Geschäftsordnung der Lebensmittelbuch-Kommission im Sommer 2016 geändert worden war. Zur Erinnerung: Es geht um „Käse“, der keine tierischen Bestandteile hat, sondern ausschließlich aus pflanzlichen Zutaten besteht (Lesen Sie dazu auch nebenstehenden Bericht).

Tobias Schuhmacher, Hauptgeschäftsführer der AGF, zog eine positive Bilanz des Lebensmittelrechtstages: „Die Fülle an unterschiedlichen Vortragsthemen macht deutlich, dass das sehr komplex und oftmals nicht einfach zu durchschauen ist."

Schokolade oder Fettglasur? Wer Kunden im Unklaren lässt, dessen Name kommt auf eine Liste im Netz.
Auch interessant

Hörnchen delicti und harte Paragrafen

Neuerungen im Lebensmittelrecht rufen Behörden auf den Plan. Wer Waren falsch kennzeichnet, riskiert, vor jedermann als Täuscher dazustehen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel