ABZ - Das Fachportal für Bäcker


Die große Bundespolitik und die kleinen Brote

Out: Verbraucher lehnen Plastikverpackungen zunehmend ab. (Quelle: Fotolia)+
Out: Verbraucher lehnen Plastikverpackungen zunehmend ab. (Quelle: Fotolia)

Weitere Artikel zu


Marktforscher stellen Trends vor, die ein Verbraucherverhalten prognostizieren, auf das sich viele Backbetriebe bereits gezielt vorbereiten

Die auf eine Bäckerei in Nordrhein-Westfalen hat die Verwaltung des Betriebs teilweise lahmgelegt (siehe Seite 28).

Der finanzielle Schaden ist nach Auskunft der Bäckerei überschaubar, da die Produktion nicht betroffen war, obwohl die Täter wohl genau das vorhatten. Fälle wie dieser sind längst keine Ausnahme mehr. Datenschützer sind entsprechend gefragte Experten, Betriebe für die Problematik in steigendem Maße sensibilisiert.

Datenschutz –

das große Thema

Dass es sich um ein gesamtgesellschaftliches Thema handelt, meint das Marktforschungsinstitut Mintel mit Deutschland-Sitz in Düsseldorf ausgemacht zu haben. Demnach ist Datenschutz einer der vier Trends, die Verbraucher in diesem Jahr beschäftigen werden. Drei davon sind für die Backbranche relevant:

Als Reaktion auf Daten-Lecks und Hacks werden sich nicht nur Firmen, sondern auch Verbraucher besser durch Software schützen wollen, prognostiziert Mintel. Gleichzeitig schafften Regierungen zusätzlichen Schutz. Wie mit der EU-Verordnung zum Datenschutz, die am 25. Mai in Kraft tritt.

Sie schreibt allen Betrieben vor, die Erlaubnis ihrer Kunden einholen zu müssen; wenn sie Informationen über diese sammeln sowie sie auf das „Recht auf Vergessenwerden“ hinweisen müssen, was sicherstellen soll, digitale Informationen mit einem Personenbezug nicht dauerhaft zu speichern. „Firmen werden wirtschaftlichen oder persönlichen Nutzen anbieten müssen, um Verbraucher nach wie vor zu bewegen, ihre Daten mit ihnen zu teilen“, meint ein Mintel-Sprecher.

Pfandsysteme

verbreiten sich

Eine weitere Trend-Prognose rollt all jenen Bäckereien den roten Teppich aus, die auf Mehrwegsysteme statt Wegwerfprodukte setzen – denn: „Pfandsysteme werden sich weiter verbreiten. Es ist wahrscheinlich, dass Plastikbecher und Plastikfolie bald stigmatisiert werden“, meinen nämlich die Marktforscher. Ganz auf Plastik zu verzichten, sei nicht möglich, da es die Haltbarkeit von zahlreichen Konsumprodukten verlängere und Nahrungsmittelverschwendung verhindere.

Mintel: „Verstärkte Bemühungen von Lobbyisten werden dazu führen, dass mehr nachhaltige und recycelbare Produkte eingeführt werden.“ Bei Lebensmitteln zeichne sich ab, dass Angaben bezüglich der Reinheit der Ursprungsorte der Inhaltsstoffe immer häufiger von Verbrauchern nachgefragt würden.

In diese Kategorie der „Transparenz“ fällt auch Trendprognose Nummer drei, die außerdem eine Verbindung zwischen aktueller Bundespolitik und Brot meint ziehen zu können. Das geht so: Das Misstrauen der Verbraucher gegenüber Politikern und Medien, so Mintel, „ist ansteckend. bezüglich der Zutaten und des Herstellungsprozesses ist daher essenziell“.

Im Zuge des Fokus’ auf Ehrlichkeit und Transparenz werden nach Meinung der Marktforscher immer mehr Betriebe aktiv, Transparenz zu kommunizieren. Allerdings erwarteten viele Verbraucher, besonders in den jüngeren Generationen, dass Betriebe Transparenz aktiver angehen und dafür moderne Technologie nutzen.

Mehr als die Hälfte deutscher Verbraucher stimmt laut Mintel zu, dass die sozialen Medien Firmen dazu zwingen, transparenter zu sein: „Verbraucher erwarten mehr Transparenz und Informationen, ob die Produktion nachhaltig und umweltfreundlich ist.“ Konsumenten wollten Echtheit, hinter die Kulissen blicken und die Expertise der Marke sehen. „Mit Verbrauchern, die Marken zunehmend hinterfragen, ist es essenziell für Hersteller, radikale Transparenz zu üben“, so Mintel.

Verbraucher achten bei der Herstellung der Produkte immer mehr auf Nachhaltigkeit. 
 Fotolia
Auch interessant

Nachhaltigkeit etabliert sich als Marke

Düsseldorf (abz). Das Thema „Clean Label“ wird immer wichtiger – auch für Bäcker. Das zeigt eine aktuelle Studie des Marktforschungsunternehmens Mintel. Es gibt fünf wichtige Trends, die mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel