ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Die Großbäckerei Lieken beruft neuen Vorstand

Weitere Artikel zu


Umstrukturierungsmaßnahmen schreiten weiter voran / Einige Produktionsbetriebe sind bereits geschlossen worden

Dortmund (abz). Die zum Agrofert-Konzern gehörende AG macht den nächsten Schritt in der Umsetzung des Modernisierungsprogramms „Agenda 2020“, heißt es in einer Pressemeldung der Großbäckerei: Ein neu berufener soll das Wachstum des Unternehmens voranbringen. Katrin Grunert-Jäger, Hans Matthijsse, Volker Fiege und das bisherige Vorstandsmitglied Markus Biermann bilden ab sofort das neue Führungsgremium. Der künftige geschäftsführende Vorstand, Hans Matthijsse, soll unter anderem seine Expertise im Bereich Restrukturierung und Strategie zur Neuausrichtung der Lieken AG nutzen.

Der Agrofert-Konzern in Prag hatte 2013 die Lieken-Gruppe vom italienischen Nahrungsmittelkonzern Barilla gekauft. Seit 2014 wurden umfangreiche Umstrukturierungen durchgeführt. Dafür seien insgesamt über 600MillionenEuro zur Verfügung gestellt worden. Es wurden auch mehrere Werke geschlossen, andere verkauft. Nach Angaben der Lebensmittelzeitung sei in erster Linie die Schließung des Betriebes in Weißenfels auf heftige Kritik in der Öffentlichkeit gestoßen. Die Rückführung des Frischedienstes habe zudem zu einem merklichen Umsatzrückgang geführt.

Lieken wird noch bis Mitte kommenden Jahres auch in Weißenfels produzieren.
Auch interessant

Komplett-Umzug ausgebremst

Lieken startet die neue Produktion in Wittenberg Anfang 2018. Aber die Weißenfelser Produktion soll noch bis Mitte des Jahres laufen. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel