ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Der Preis für Butter bleibt auf hohem Niveau

Weitere Artikel zu


Der 25-kg-Block Markenbutter kostet wieder fast so viel wie im 4. Quartal 2017 / Päckchen Butter im Einzelhandel kommt besser weg

Stuttgart (dk). Der für im 25-kg-Block hat nach Rückgängen Anfang des Jahres wieder das Niveau von vor sechs Monaten erreicht. Zwar schwanken im Wochenvergleich die Preise leicht, bleiben aber hoch. Nicht ganz so drastisch ist es bei den Preisen im Einzelhandel. Die Preise für die 250-g-Päckchen Markenbutter sind aufgrund von jeweils über zwei Monate ausgehandelten Preiskontrakten niedriger. Aber auch hier ist es nach oben gegangen. Die Lebensmitteldiscounter haben die Preise für die Markenbutter im 250-g-Päckchen direkt angepasst. Bei Aldi Süd und Aldi Nord kostet das nun 1,59 Euro nach zuvor 1,29 Euro.

Nach dem Preisrutsch zu Beginn des Jahres haben die amtlichen Notierungen an der Süddeutschen Butter- und Käse-Börse in Kempten Ende Februar mit 5,10 Euro/kg für den 25-kg-Block Markenbutter fast schon das Preisniveau von Oktober 2017 erreicht.

Damals notierte der preisliche Mittelwert bei knapp 5,20 Euro/kg – ein absoluter Höchstpreis seit Jahren. Zwischenzeitlich wurde die Notierung der Blockbutter auf 4,80 bis 5,00 Euro/kg etwas zurückgenommen.

Wie sich der Preis weiter entwickle, ist laut der Kemptener Börse noch nicht ganz klar und richte sich nach dem Verhalten der Molkereien. Aber die Richtung sei aufgrund steigender Fettpreise vorgegeben.

Die Butterpreise könnten auch für Konditoren wieder teurer werden.
Auch interessant

Butterpreis zieht an

Die Hitzewelle des Sommers hat Auswirkungen auf die Planung der Molkereien – und dadurch auf den Preis im LEH. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel