ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Themenkanal Recht & Steuern

Der "Cronut" nun bei Dunkin' Donuts

Der Name +
Der Name "Cronut" ist eine geschützte Marke. In Deutschland bietet beispielsweise Vandemoortele ähnliche Kreationen an unter der Bezeichnung "Crousti Donut". (Quelle: Archiv/Vandemoortele)

Weitere Artikel zu


Sortiment

Das New Yorker Kultgebäck hat es ins Angebot der amerikanischen Fast-Food-Kette geschafft. Die Testphase in Amerika ist abgeschlossen.

Frankfurt (abz). Die Gebäckkombination plus hat drei Jahre nach ihrer Entwicklung den Eingang ins Sortiment von Dunkin' Donuts gefunden. Wie die Zeitschrift food-service berichtet, hat die amerikanische die Kreation des New Yorkers Dominique Ansel nach einer Testphase ins reguläre Programm aufgenommen. Allerdings muss das Gebäck unter einem anderen Namen angeboten werden, da der Name "Cronut" eine geschützte des Erfinders ist. Wie weiter gemeldet wird, hat sich das Produkt wohl in kürzester Zeit zu einem der beliebtesten Artikel in den rund 7700 Filialen von entwickelt. Rund 8,4 Mio. stück sollen seit dem Start verkauft worden sein. Im Laufe des Jahres soll der Croissant-donut um weitere Sorten ausgebaut werden. Da ist es siche rnur eine Frage der Zeit, bis wann das erfolgreiche Produkt auch in Europäischen und speziell deutschen Dunkin' Donut-Geschäften angeboten wird.

Der Cronut-Hype hat auch Hersteller wie Vandemoortele zu neuen Kreationen inspiriert, hier der Crousti Donut Vanilla.
Auch interessant

Cronut-Erfinder eröffnet Filiale in Asien

Der New Yorker Dominique Ansel hat den Cronut erfunden und in Deutschland für Schlagzeilen gesorgt. Die Erfolgsgeschichte geht weiter. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel