ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Daub in neuem Gebäude

Das neue Domizil von Daub in Hamburg-Hausbruch. +
Das neue Domizil von Daub in Hamburg-Hausbruch.

Weitere Artikel zu


Wirtschafts- & Firmeninfos

Seit Jahreswechsel in Hamburg-Hausbruch

Hamburg (p). Wenn es um individuellen Backofenbau und um modernste Backofentechnik geht, dann ist der Name Daub schon seit über 65 Jahren in Hamburg und für das Bäckerhandwerk ein Begriff. 1968 begann der Backofenbauer als erster, Backöfen mit Thermo-Öl zu beheizen. Franz Daub hatte die besonderen Vorteile des Thermo-Öls erkannt und die in anderen Industriezweigen bereits verwendete Heiztechnologie für die Branche nutzbar gemacht. 1997 wurde Daub in die niederländische Kaak-Gruppe integriert, einem der weltweit führenden Anbieter kompletter Brot- und Brötchenanlagen. Ende letzten Jahres begann die Verlagerung des Betriebes nach Hamburg-Hausbruch in komplett neu errichtete Fertigungs- und Bürogebäude.Der neue Hamburger Betrieb verfügt neben modernen, lichtdurchfluteten Büroräumen über großzügige Hallen mit verbesserten Produktionsabläufen. Geschäftsführer Dr. Gerd Meyer:“ Wir können in den neuen Räumen schneller und wirtschaftlicher arbeiten. Wir versprechen uns von der Investition, dass wir uns im zukünftigen Wettbewerb noch besser durchsetzen.“ Daub beschäftigt über 100 Mitarbeiter.

Bäcker und Fleischer rücken zusammen
Auch interessant

Bäcker und Fleischer rücken zusammen

Der Bäckerinnungs-Verband Niedersachsen/Bremen versteht sich als Dienstleister für seine Mitgliedsbetriebe. mehr...

Weitere Artikel aus Fokus vom 11.03.2005:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel