ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Das Bäckerhandwerk ist kreditwürdig

Ist nicht aus der Portokasse zu finanzieren: Investitionen wie die in eine Brötchenstraße werden meist fremdfinanziert. (Quelle: ABZ-Archiv)+
Ist nicht aus der Portokasse zu finanzieren: Investitionen wie die in eine Brötchenstraße werden meist fremdfinanziert. (Quelle: ABZ-Archiv)

Weitere Artikel zu


Im Vergleich mit anderen Gewerken rangiert die Branche bei Geldgebern im Mittelfeld – für einen Kredit müssen aber die Zahlen überzeugen

Von Reinald Wolf

Ein in Süddeutschland wollte bei seiner 400.000 Euro für ein Expansionsvorhaben bekommen. Ein Unternehmen, das nicht schlecht dasteht. Leider ist der Unternehmer bei der Bank mit seiner Kreditanfrage abgeblitzt.

In Hessen wollte ein Existenzgründer sein Unternehmen ein Jahr nach der Übernahme mit einem weiteren retten. Ergebnis: Er bekam kein Geld und musste Insolvenz anmelden.

Bäckerhandwerk im

soliden Mittelfeld

Zwei Beispiele, die zeigen, dass es heutzutage fürs Bäckerhandwerk nicht ganz einfach ist, Kredite zu bekommen. Aber ist es so schlimm, wie aus der Branche immer wieder zu hören ist? Klemmen die Banken generell ab, wenn Bäcker mit Kreditansinnen kommen?

„Klar, Branchen aus dem Baugeschäft bieten bessere Perspektiven als Bäcker. Aber wir befinden uns mit dem Bäckerhandwerk im Vergleich zu anderen Handwerksbranchen im soliden Mittelfeld“, sagt Richard Thielen.

Das Bäckerhandwerk werde nicht generell schlecht bewertet, ergänzt der Bäckermeister und betriebswirtschaftliche Berater der Handwerkskammer Düsseldorf. „Es ist nicht trostlos, da geht schon was.“

Ein Blick in den Branchenbericht der Volks- und Raiffeisenbanken zeigt, warum und bestätigt diesen Befund: Im Zusammenhang mit dem Branchen-Rating wird dort mit weiter wachsenden Umsätzen gerechnet und eine „zufriedenstellende“ Ertragsprognose gestellt.

Unternehmen und Unternehmer

individuell gewertet


Lesen Sie hierzu folgende Bücher


  • Flecht- und Schaugebäcke
    Helmut Mühlhäuser

    Flecht- und Schaugebäcke

    Das komplette Repertoire: von einfachen Knoten, Korb- und Gitterflechtungen über zahlreiche Mehrfachstrangzöpfe bis hin zum anspruchsvollen Schaustück.

    mehr...

  • Der neue clevere Bäcker
    Bernd Kütscher

    Der neue clevere Bäcker

    Dieses Buch, das mittlerweile in der 4. und stark erweiterten Neuauflage erscheint, ist ohne Übertreibung zum echten Standardwerk geworden, das in keiner Bäckerei fehlen darf!

    mehr...

  • Prüfung und Praxis Bäcker/-in
    Wolfgang Mößner

    Prüfung und Praxis Bäcker/-in

    Über 400 Fragen, sowie ausführliche Antworten und Erläuterungen erleichtern eine optimale Vorbereitung für berufsqualifizierende Prüfungen im Bäckerhandwerk.

    mehr...

Messealltag: fachsimpeln, informieren, abwägen – und kaufen wollen. Spätestens dann geht‘s ums Geld.
Auch interessant

Wer soll das bezahlen?

Messen wie die Iba umgarnen Besucher mit eingebautem „Will-haben-Faktor“. Neues, vermeintlich Neues und verlockende Konzepte wecken Begehrlichkeiten, mit denen finanzielle Rücklagen schnell mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel