ABZ - Das Fachportal für Bäcker

Das Aus eingeläutet

Nicht nur die Produktion wird gestoppt. Auch 46 Glocken-Shops in Rewe-Vorkassenzonen werden aufgegeben.  (Quelle: Rewe)+
Nicht nur die Produktion wird gestoppt. Auch 46 Glocken-Shops in Rewe-Vorkassenzonen werden aufgegeben. (Quelle: Rewe)

Weitere Artikel zu


Von

Rewe

Rewe schließt zum 1. August 2012 den Produktionsstandort von Glockenbrot in Bergheim bei Köln. Betroffen sind auch 46 Filialen.

Nach Bayern (siehe ABZ 11, Seite 1) trifft es jetzt auch Nordrhein-Westfalen. Die Glockenbrot-Bäckerei legt ihr Werk in Bergheim bei Köln still. Obendrein zieht sich die Bäckerei aus Rewe-Märkten in der Gegend zurück. „Die Glockenbäckerei wird zum 31. August 2012 den 2004 übernommenen Produktionsstandort in Bergheim aufgeben“, betonte Marco Sandner gegenüber der ABZ. Betroffen seien 37 Mitarbeiter, denen man im Mutterkonzern eine Perspektive bieten wolle, so der Pressesprecher des Handelskonzerns.

„Notwendig wurde der Schritt, weil die Glockenbäckerei in den zurückliegenden Jahren nicht die Marktdurchdringung erreicht hat, die für eine dauerhafte Wirtschaftlichkeit notwendig ist. Zudem wären am Produktionsstandort, für den eine Verwertungslösung gesucht wird, hohe Investitionen angefallen“, zählt Sandner die Gründe für die Aufgabe des Produktionsstandortes auf.

In Bayern, wo kürzlich insgesamt 26 Filialen geräumt hat, begründete Rewe den Schritt mit der mangelnden regionalen Verwurzelung der Marke Glockenbrot.

„Zudem trennt sich die Glockenbäckerei von den 46 Glocken-Shops in den Vorkassenzonen von Rewe-Märkten vorwiegend in NRW. Die rund 250 Mitarbeiter sollen von den zukünftigen Betreibern – namhafte lokale Bäckereibetriebe und -ketten – übernommen werden. Entsprechende Gespräche für die Standorte laufen“, so der Rewe-Sprecher. Ein ähnlicher Vorgang wie in Bayern.

Vor acht Jahren startete Glockenbrot die Produktion in Bergheim. Bis dahin war auf dem Gelände dort die Bäckerei Hindermann angesiedelt, sie war in die geschlittert. Das Glockenbrot-Werk produzierte vor allem SB-Backwaren für Rewe-Märkte im Rhein-Main-Gebiet, in Bayern, Baden-Württemberg und im Saarland.

Im Jahr 2010 baute Rewe seine Backwaren-Produktion massiv aus. Die Produktion in Bergkirchen bei Dachau ging damals als „modernste Großbäckerei Deutschlands“ in Betrieb.

In Branchenkreisen wird schon seit einiger Zeit gemunkelt, dass die Produktion in Bergkirchen wegen Absatzproblemen zurückgefahren worden ist. Rewe selbst spricht davon, das Werk sei ausgelastet. Wie auch immer, nach der der Bäckerei in NRW müssen die Bayern ihre Produktion wohl hochfahren.

Die Entscheidung, ob die insolvente Bäckerei Brede einen Käufer findet, soll kommende Woche fallen.
Auch interessant

Hoffnung für Bäckerei-Mitarbeiter

Anfang kommender Woche soll sich entscheiden, ob es für die insolvente Bäckerei Brede einen Käufer gibt. mehr...

Lesen Sie hierzu auch folgende Artikel:

 

Bisher keine Leser-Kommentare zum Artikel